(1762) Russell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(1762) Russell
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtel
Asteroidenfamilie Koronis-Familie
Große Halbachse 2,875 AE
Exzentrizität 0,076
Perihel – Aphel 2,657 AE – 3,095 AE
Neigung der Bahnebene 2,278°
Siderische Umlaufzeit 4,88 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,6 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 58 km
Absolute Helligkeit 11,8 mag
Geschichte
Datum der Entdeckung 8. Oktober 1953
Andere Bezeichnung 1953 TZ, 1947 LM, 1953 TW2, 1956 GF, 1963 VN
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

1762 Russell ist ein Hauptgürtelasteroid. Er wurde am 8. Oktober 1953 am Goethe-Link-Observatorium bei Brooklyn (Indiana) im Rahmen des Indiana Asteroid Program der Indiana University entdeckt.

Er wurde Henry Norris Russell, einem amerikanischen Astronom, zu Ehren benannt.

Siehe auch: Liste der Asteroiden