(17945) Hawass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(17945) Hawass
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 30. September 2012 (JD 2.456.200,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,5723 AE
Exzentrizität 0,1007
Perihel – Aphel 2,3132 AE – 2,8313 AE
Neigung der Bahnebene 2,2409°
Siderische Umlaufzeit 4,13 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,57 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 15,0 mag
Geschichte
Entdecker J. Broughton
Datum der Entdeckung 14. Mai 1999
Andere Bezeichnung 1999 JU8, 1991 NZ
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(17945) Hawass ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 14. Mai 1999 vom australischen Amateurastronomen John Broughton an seiner privaten Sternwarte, dem Reedy-Creek-Observatorium (IAU-Code 428), in Queensland, Australien entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach dem ägyptischen Ägyptologen Zahi Hawass (* 1947) benannt, der als Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung (Supreme Council of Antiquities, SCA) für eine höhere Beachtung der Ägyptologie in den internationalen Medien und der Weltöffentlichkeit sorgte.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]