(1804) Chebotarev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
Chebotarev
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Innerer Hauptgürtel
Große Halbachse 2,410 AE
Exzentrizität 0,020
Perihel – Aphel 2,361 AE – 2,465 AE
Neigung der Bahnebene 3,64°
Siderische Umlaufzeit 3,74 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 61 km
Albedo 0,15
Rotationsperiode 4,026
Absolute Helligkeit 11,7 mag
Geschichte
Entdecker T. S. Smirnowa
Datum der Entdeckung 6. April 1967
Andere Bezeichnung 1967 GG, 1938 QL, 1942 RL, 1968 QK
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

1804 Chebotarev ist ein Hauptgürtelasteroid. Er wurde am 6. April 1967 am Krim-Observatorium in Nautschnyj entdeckt.

Der Asteroid wurde Gleb Aleksandrovich Chebotarev, einem russischen Astronom und damaligen Leiter des „Institut für Theoretische Astronomie in Leningrad“, zu Ehren benannt.