(1989) Tatry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(1989) Tatry
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,352 AE
Exzentrizität 0,076
Perihel – Aphel 2,173 AE – 2,53 AE
Neigung der Bahnebene 7,764°
Länge des aufsteigenden Knotens 25,329°
Argument der Periapsis 88,351°
Siderische Umlaufzeit 3,61 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 12,5 mag
Spektralklasse Tholen: C
Geschichte
Entdecker Alois Paroubek und Regina Podstanická
Datum der Entdeckung 20. März 1955
Andere Bezeichnung 1955 FG; 1935 UQ; 1944 DL; 1955 DY; 1964 WK; 1968 YC; 1971 SJ2
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(1989) Tatry (1955 FG) ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 20. März 1955 von den tschechoslowakischen Astronomen Alois Paroubek und Regina Podstanická im Observatorium Skalnaté Pleso entdeckt wurde.

Benennung[Bearbeiten]

Der Asteroid wurde nach der Hohen Tatra (slowak.: Vysoké Tatry), der höchsten slowakischen Bergkette, benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]