(2100) Ra-Shalom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(2100) Ra-Shalom
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp erdnaher Asteroid, Aten-Typ
Große Halbachse 0,832 AE
Exzentrizität 0,437
Perihel – Aphel 0,469 AE – 1,195 AE
Neigung der Bahnebene 15,76°
Länge des aufsteigenden Knotens 170,86°
Argument der Periapsis 356,02°
Siderische Umlaufzeit 277 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 32,65 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser ~1,7 km
Albedo 0,13 ± 0,03
Rotationsperiode 19,8
Absolute Helligkeit 16,1 mag
Spektralklasse C
Geschichte
Entdecker Eleanor Helin
Datum der Entdeckung 10. September 1978
Andere Bezeichnung 1975 TB, 1978 RA
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(2100) Ra-Shalom ist ein Asteroid vom Aten-Typ. Damit bezeichnet man eine Gruppe von Asteroiden, deren Bahnen größtenteils innerhalb der Erdbahn verlaufen und diese von innen her kreuzen.

Ra-Shalom wurde 1978 von Eleanor Helin am Palomar-Observatorium entdeckt. Der Name setzt sich zusammen aus dem ägyptischen Sonnengott Ra und dem hebräischen Wort für Frieden; er erinnert an das Abkommen von Camp David zwischen Ägypten und Israel.

Ra-Shalom läuft auf einer exzentrischen Bahn zwischen 0,47 AE (Perihel) und 1,20 AE (Aphel) in 277 Tagen um die Sonne. Die Bahnexzentrizität beträgt 0,44, wobei die Bahn 15,76° gegen die Ekliptik geneigt ist.

Seine Größe wird auf 0,9 bis 2,5 km geschätzt. Die Albedo beträgt 0,1. Der Asteroid rotiert in rund 20 Stunden um die eigene Achse.

Siehe auch[Bearbeiten]