(2685) Masursky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(2685) Masursky
Masursky (Pfeil)
Masursky (Pfeil) fotografiert am 23. Januar 2000 von Cassini
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Eunomia-Familie
Große Halbachse 2,5678 AE
Exzentrizität 0,1118
Perihel – Aphel 2,2809 AE – 2,8548 AE
Neigung der Bahnebene 12,134°
Siderische Umlaufzeit 4,115 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,59 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 15-20 km
Absolute Helligkeit 12,025 mag
Geschichte
Entdecker E. Bowell
Datum der Entdeckung 3. Mai 1981
Andere Bezeichnung 1981 JN, 1950 VO, 1973 QF
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(2685) Masursky ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 3. Mai 1981 von dem US-amerikanischen Astronomen Edward L. G. Bowell am Lowell-Observatorium entdeckt wurde. Benannt wurde der Himmelskörper zu Ehren des Astronomen Harold Masursky.

Die Raumsonde Cassini-Huygens passierte den Asteroiden am 23. Januar 2000 mit einer maximalen Annäherung von 1,6 Millionen Kilometern und sandte fotografische Aufnahmen zur Erde, die jedoch wegen der im Verhältnis zur Asteroidengröße großen Aufnahmeentfernung keine Details der Oberfläche zeigen.

Siehe auch[Bearbeiten]