(2880) Nihondaira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(2880) Nihondaira
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,2031 AE
Exzentrizität 0,1687
Perihel – Aphel 1,8315 AE – 2,5748 AE
Neigung der Bahnebene 5,7382°
Siderische Umlaufzeit 3,27 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 20,06 km/s
Physikalische Eigenschaften
Rotationsperiode 17,97 h
Absolute Helligkeit 12,6 mag
Geschichte
Entdecker T. Seki
Datum der Entdeckung 8. Februar 1983
Andere Bezeichnung 1983 CA, 1935 RH, 1935 SW, 1948 QK, 1951 LU, 1958 TK, 1967 GM, 1971 UW1, 1977 JK, 1980 FL10
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(2880) Nihondaira ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 8. Februar 1983 vom japanischen Astronomen Tsutomu Seki am Geisei-Observatorium (IAU-Code 372) in der Präfektur Kōchi entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach dem Nihondaira-Observatorium (IAU-Code 385) in der Präfektur Shizuoka benannt, an dem der Amateurastronom Takeshi Urata die Mehrzahl seiner Entdeckungen machte.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]