(29700) Salmon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(29700) Salmon
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,4128 AE
Exzentrizität 0,1339
Perihel – Aphel 2,0896 AE – 2,7359 AE
Neigung der Bahnebene 8,3023°
Länge des aufsteigenden Knotens 278,5357°
Siderische Umlaufzeit 3,75 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,17 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 15,9 mag
Geschichte
Entdecker Paul G. Comba
Datum der Entdeckung 19. Dezember 1998
Andere Bezeichnung 1998 YU5, 1988 CA4
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(29700) Salmon ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 19. Dezember 1998 vom italo-amerikanischen Astronomen Paul G. Comba am Prescott-Observatorium (IAU-Code 684) in Arizona entdeckt wurde.

Benannt wurde der Asteroid nach dem irischen Mathematiker und Theologen George Salmon (1819–1904), der algebraische Kurven und Oberflächen untersuchte und mehrere Bücher über Geometrie verfasste, die in viele europäische Sprachen übersetzt wurden.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]