(3220) Murayama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(3220) Murayama
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,2265 AE
Exzentrizität 0,1733
Perihel – Aphel 1,8407 AE – 2,6124 AE
Neigung der Bahnebene 6,616°
Siderische Umlaufzeit 3,322 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,96 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser  ? km
Albedo  ?
Rotationsperiode 4,860 h
Absolute Helligkeit 12,907 mag
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker M. Laugier
Datum der Entdeckung 22. November 1951
Andere Bezeichnung 1951 WF, 1941 WH, 1974 TW
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(3220) Murayama ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 22. November 1951 von der französischen Astronomin Marguerite Laugier in Nizza entdeckt wurde. Es ist nicht bekannt, wovon der Name des Asteroiden abgeleitet wurde.

Messungen von Lichtkurven des Asteroiden führten zu dem Verdacht, dass es sich hier um ein Doppel-Asteroidensystem handeln könnte. Demnach würde der Asteroid in rund 13,14 Stunden von einem Begleiter umkreist. Das Verhältnis der Durchmesser beider Körper wird auf 0,4 geschätzt.[1],[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Liste von Doppelsystemen unter den Asteroiden (engl./frz.) (Version vom 12. April 2008 im Internet Archive)
  2. Tsuchikawa et al., 2005, Probable binary 3220 Murayama, Minor Planet Bul., Vol. 32, p. 88-89