(3915) Fukushima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(3915) Fukushima
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 30. September 2012 (JD 2.456.200,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,4391 AE
Exzentrizität 0,0410
Perihel – Aphel 2,3391 AE – 2,5392 AE
Neigung der Bahnebene 14,4305°
Siderische Umlaufzeit 3,81 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,06 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 20,38 km
Albedo 0,0561
Rotationsperiode 9,418 h
Absolute Helligkeit 12,2 mag
Geschichte
Entdecker M. Yanai, K. Watanabe
Datum der Entdeckung 15. August 1988
Andere Bezeichnung 1988 PA1, 1926 GQ, 1935 UX, 1950 QT, 1975 EX5, 1977 TV7, 1977 TW3, 1979 FH1, 1983 EM
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(3915) Fukushima ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 15. August 1988 von den japanischen Astronomen Masayuki Yanai und Kazuo Watanabe an der Sternwarte von Kitami (IAU-Code 400) entdeckt wurde.

Benannt wurde er zu Ehren des japanischen Hydrodynamikprofessors an der Universität Hokkaidō Hisao Fukushima, der sich als aktiver Amateurastronom besonders mit Astronomiegeschichte beschäftigt.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]