(4349) Tibúrcio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(4349) Tibúrcio
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie
Große Halbachse 2,6188 AE
Exzentrizität 0,2423
Perihel – Aphel 1,9843 AE – 3,2534 AE
Neigung der Bahnebene 10,7379°
Länge des aufsteigenden Knotens 90,5311°
Argument der Periapsis 280,237°
Siderische Umlaufzeit 4,24 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,40 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser (26,1 ± 1,8) km
Albedo 0,0540
Rotationsperiode 16,284 h
Absolute Helligkeit 11,7 mag
Geschichte
Entdecker Werner Landgraf
Datum der Entdeckung 5. Juni 1989
Andere Bezeichnung 1989 LX, 1931 AE
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(4349) Tibúrcio ist ein Asteroid (Planetoid), der in der bisher geringsten Winkeldistanz zur Sonne entdeckt wurde (53,5 Grad). Er kann in günstigen Oppositionen 13. Größe erreichen, und hat etwa 26 km Durchmesser.

Literatur[Bearbeiten]

  • Marsden , Brian G. : Asteroid and Comet Surveys. Proceedings of the 161st Symposium of the International Astronomical Union (1994), S. 395, unten.