(47171) 1999 TC36

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(47171) 1999 TC36
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. November 2013 (JD 2.456.600,5)
Orbittyp Plutino
Große Halbachse 39,5497 AE
Exzentrizität 0,2274
Perihel – Aphel 30,5553 AE – 48,5441 AE
Neigung der Bahnebene 8,4099°
Siderische Umlaufzeit 248,73
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 4,79 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser etwa 405 km
Albedo 0,079
Mittlere Dichte etwa 0,5 g/cm³
Rotationsperiode 6,21 h
Absolute Helligkeit 4,9 mag
Geschichte
Entdecker E. P. Rubenstein,
Louis-Gregory Strolger
Datum der Entdeckung 1. Oktober 1999
Andere Bezeichnung 1999 TC36
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(47171) 1999 TC36 ist ein Transneptunisches Objekt, ein sogenanntes Plutino, das am 1. Oktober 1999 von E. P. Rubenstein und Louis-Gregory Strolger am Kitt-Peak-Nationalobservatorium entdeckt wurde. 1999 TC36 war das erste Objekt dieser Art, bei welchem nachgewiesen werden konnte, dass es sich um ein System mehrerer Objekte handelt. Inzwischen wurde festgestellt, dass es sich bei 1999 TC36 um ein Dreifachsystem mit zwei großen und einer weiter entfernt befindlichen dritten Komponente handelt[1]. 1999 TC36 befindet sich in einer 2:3-Bahnresonanz zum Planeten Neptun.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Astronomen entdecken Himmelskörper-Trio