(56) Melete

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(56) Melete
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Mittlerer Hauptgürtel
Große Halbachse 2,597 AE
Exzentrizität 0,238
Perihel – Aphel 1,98 AE – 3,214 AE
Neigung der Bahnebene 8,1°
Länge des aufsteigenden Knotens 193,4°
Argument der Periapsis 103,6°
Siderische Umlaufzeit 4 a 67 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,2 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 113 km
Albedo 0,0653
Rotationsperiode 18 h 9 min
Absolute Helligkeit 8,31 mag
Spektralklasse P
Geschichte
Entdecker H. M. S. Goldschmidt
Datum der Entdeckung 9. September 1857
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(56) Melete ist ein Asteroid des mittleren Hauptgürtels, der am 9. September 1857 von dem deutsch-französischen Astronomen Hermann Mayer Salomon Goldschmidt entdeckt wurde.

Sie wurde nach der Muse Melete benannt.[1]

Aspekte[Bearbeiten]

Konjunktion zur Sonne Stationär, dann rückläufig Opposition Minimaldistanz (AE) Maximalhelligkeit (mag) Stationär, dann rechtläufig
29. August 2006 25. Februar 2007 10. April 2007 1,50914 11,4 28. Mai 2007
9. Januar 2008 1. September 2008 17. Oktober 2008 1,42129 11,2 30. November 2008
3. Juni 2009 13. November 2009 8. Januar 2010 2,23102 12,9 3. März 2010
14. August 2010 1. Februar 2011 21. März 2011 1,74102 11,9 10. Mai 2011
29. November 2011 6. August 2012 18. September 2012 1,17361 10,6 24. Oktober 2012
17. Mai 2013 1. November 2013 27. Dezember 2013 2,17436 12,8 19. Februar 2014
1. August 2014 12. Januar 2015 4. März 2015 1,93490 12,3 24. April 2015
29. Oktober 2015 29. Juni 2016 8. August 2016 1,00816 10,4 10. September 2016

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of minor planet names. 5. Auflage. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, Hong Kong, London, Mailand, Paris, Tokio 2003, ISBN 3-540-00238-3.