(65407) 2002 RP120

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(65407) 2002 RP120
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Transneptunisches Objekt
Große Halbachse 54,59 AE
Exzentrizität 0,955
Perihel – Aphel 2,467 AE – 106,71 AE
Neigung der Bahnebene 119,108°
Siderische Umlaufzeit 403,35 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 4,03 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 14,6 km
Albedo 0,098
Rotationsperiode 200 h
Absolute Helligkeit 12,3 mag
Geschichte
Entdecker Brian A. Skiff/LONEOS
Datum der Entdeckung 4. September 2002
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 2

(65407) 2002 RP120 ist ein Asteroid mit einer der größten bekannten Bahnexzentrizitäten. Knapp übertroffen wird er darin vom Transneptunischen Objekt (87269) 2000 OO67. 2002 RP120 ist zudem einer der wenigen Asteroiden mit einem retrograden Umlauf.

2002 RP120 wurde am 4. September 2002 von Brian A. Skiff im Rahmen des LONEOS-Programmes entdeckt. Obwohl selbst während des Periheldurchgangs am 6. Oktober 2002 keine Anzeichen von Aktivität nachgewiesen werden konnten, deutet die „typische Kometenbahn“ darauf hin, dass es sich bei dem Objekt vermutlich um einen alten, „ausgebrannten“ Kometen handelt.