(715) Transvaalia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(715) Transvaalia
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,767 AE
Exzentrizität 0,085
Perihel – Aphel 2,533 AE – 3,001 AE
Neigung der Bahnebene 13,8°
Argument des Knotens 46,2°
Argument der Periapsis 298,9°
Siderische Umlaufzeit 4 a 220 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,9 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser ca. 29 km
Albedo 0,26
Rotationsperiode 11,8 h
Absolute Helligkeit 9,8 mag
Geschichte
Entdecker H. E. Wood
Datum der Entdeckung 22. April 1911
Andere Bezeichnung 1911 LX, 1920 GZ, 1961 GF
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(715) Transvaalia ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 22. April 1911 vom südafrikanischen Astronomen Harry Edwin Wood in Johannesburg entdeckt wurde.

Der Name des Asteroiden ist von der südafrikanischen Provinz Transvaal abgeleitet.

Dieser Asteroid wurde als Objekt 1920 GZ wiederentdeckt, jedoch nicht richtig identifiziert. Daher trug er einige Jahre lang zusätzlich den Namen (933) Susi. Als der Irrtum bemerkt wurde, behielt man den ursprünglichen Namen bei. Die Bezeichnung (933) Susi wurde auf das Objekt 1927 CH übertragen.

Siehe auch[Bearbeiten]