(7859) Lhasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(7859) Lhasa
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 4. November 2013 (JD 2.456.600,5)
Orbittyp Mittlerer Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,7618 AE
Exzentrizität 0,1362
Perihel – Aphel 2,3858 AE – 3,1379 AE
Neigung der Bahnebene 3,7494°
Länge des aufsteigenden Knotens 8,2714°
Argument der Periapsis 35,3479°
Siderische Umlaufzeit 4,59 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 17,92 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 16,00 km (± 1,7)
Albedo 0,0330 (± 0,008)
Absolute Helligkeit 13,30 mag
Geschichte
Entdecker Antonín Mrkos
Datum der Entdeckung 19. Oktober 1979
Andere Bezeichnung 1979 US, 1974 RG, 1981 ET1, 1993 WP
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(7859) Lhasa ist ein Asteroid des mittleren Hauptgürtels, der am 19. Oktober 1979 von dem tschechischen Astronomen Antonín Mrkos am Kleť-Observatorium (IAU-Code 046) bei Český Krumlov entdeckt wurde. Unbestätigte Sichtungen des Asteroiden hatte es schon vorher gegeben, zum Beispiel mit der vorläufigen Bezeichnung 1974 RG am 11. September 1974 am Krim-Observatorium in Nautschnyj.[1]

Der Asteroid hat einen mittleren Durchmesser von 16,00 (± 1,7) km und hat mit einer Albedo von 0,0330 (± 0,008) eine sehr dunkle Oberfläche, die schwärzer als Kohle ist, noch schwärzer als zum Beispiel diejenige des Asteroiden (253) Mathilde. Die Oberfläche hat damit einen mittleren Rückstrahlungswert, der mit schwarzem Tonerpulver vergleichbar ist.

Mittlere Sonnenentfernung (große Halbachse), Exzentrizität und Neigung der Bahnebene von (7859) Lhasa entsprechen grob der Dora-Familie, einer Gruppe von Asteroiden, die nach (668) Dora benannt ist.

Der Asteroid ist nach der tibetischen Hauptstadt Lhasa benannt. Die Benennung von (7859) Lhasa erfolgte auf Vorschlag des tschechischen Astronomenehepaares Jana Tichá und Miloš Tichý durch die Internationale Astronomische Union (IAU) am 23. Mai 2000.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Observationen von (7859) Lhasa auf minorplanetcenter.net (englisch)
  2. Eintrag des Asteroiden auf der Website des Kleť-Observatoriums (englisch)