(90) Antiope

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(90) Antiope
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Äußerer Hauptgürtel
Asteroidenfamilie Themis-Familie
Große Halbachse 3,155 AE
Exzentrizität 0,157
Perihel – Aphel 2,661 AE – 3,649 AE
Neigung der Bahnebene 2,2°
Länge des aufsteigenden Knotens 70,2°
Argument der Periapsis 243°
Siderische Umlaufzeit 5 a 221 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 16,7 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 88 + 84 km
Masse 8,28 · 1017 kg
Albedo 0,0603
Mittlere Dichte 0,6 g/cm³
Rotationsperiode 16 h 31 min
Absolute Helligkeit 8,27 mag
Spektralklasse C
Geschichte
Entdecker K. T. R. Luther
Datum der Entdeckung 1. Oktober 1866
Andere Bezeichnung 1952 BK2
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(90) Antiope ist ein Asteroid des äußeren Asteroiden-Hauptgürtels, der am 1. Oktober 1865 von Karl Theodor Robert Luther entdeckt wurde.

Benannt wurde der Himmelskörper nach der Amazone Antiope aus der griechischen Mythologie, die von Theseus entführt wurde.

Antiope ist ein Doppelasteroid und besteht aus zwei jeweils 110 Kilometer großen Körpern, die im Abstand von 170 Kilometern in 16,52 Stunden synchron umlaufen. Deren Oberfläche ist dunkel und kohlenstoffhaltig, mit einer Albedo von 0,060. Die geringe Dichte von nur 0,6 g/cm³ ist ein Hinweis darauf, dass es sich nicht um kompakte Körper handelt, sondern um eine Ansammlung von Staub und Gesteinen, das von 60 % Hohlräumen durchsetzt ist.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • 90 Antiope (en, html) 15. März 2002. Archiviert vom Original am 8. März 2008. Abgerufen am 30. November 2009.