(9106) Yatagarasu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(9106) Yatagarasu
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 23. Mai 2014 (JD 2.456.800,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie
Große Halbachse 2,4838 AE
Exzentrizität 0,0327
Perihel – Aphel 2,4026 AE – 2,5649 AE
Neigung der Bahnebene 5,5180°
Länge des aufsteigenden Knotens 55,9313°
Argument der Periapsis 23,8020°
Siderische Umlaufzeit 3,91 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,91 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 13,4 mag
Geschichte
Entdecker Takao Kobayashi
Datum der Entdeckung 3. Januar 1997
Andere Bezeichnung 1997 AY1, 1954 CL, 1974 FJ1, 1991 RA25
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

Vorlage:Infobox Asteroid/Wartung/Fehler 1

(9106) Yatagarasu ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 3. Januar 1997 vom japanischen Astronomen Takao Kobayashi am Oizumi-Observatorium (IAU-Code 411) in Ōizumi in der japanischen Präfektur Gunma entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde am 4. Mai 2004 nach Yatagarasu benannt, einem Kami in der Mythologie des Shintō in Gestalt einer dreibeinigen Krähe. Seit dem 3. Juni 1931 (Shōwa 6) findet er sich auch auf den Emblemen der Japan Football Association und der japanischen Fußballnationalmannschaft wieder.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]