.458 Winchester Magnum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
.458 Winchester Magnum
458 Winchester Magnum
Allgemeine Information
Kaliber: .458 Winchester Magnum
11,66 × 63,5 mm
Hülsenform: Randlos mit Ausziehrille mit Gürtel
Maße
⌀ Geschoss: 11,66 mm
⌀ Patronenboden: 13,51 mm
Hülsenlänge: 63,5 mm
Patronenlänge: 84,84 mm
Gewichte
Geschossgewicht: 22,68–33,05 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0: 622–755 m/s
Geschossenergie E0: 6090–6898 J
Listen zum Thema

Die Patrone .458 Winchester Magnum ist eine leistungsstarke Gewehrpatrone für Großwild.

Geschichte[Bearbeiten]

Die .458 Winchester Magnum ist der erste Vertreter der Winchester Magnums. Sie baut auf der .375-Magnum-Gürtelhülse von Holland & Holland auf, die einfach auf 11,6 mm aufgeweitet und auf 63,5 mm verkürzt wurde. Zur Verdeutlichung: Eine Gürtelhülse findet den richtigen Verschlussabstand nicht über die Schulter, wie beispielsweise Flaschenhülsen, oder über den Hülsenrand, wie beispielsweise Randhülsen, sondern über den Gürtel, der sich auf der Hülse oberhalb der Ausziehrille befindet.

1956 wurde die .458 Winch. Mag. mit dem Repetiergewehr Winchester Model 70 African vorgestellt. Die Geschossenergie beträgt, je nach Geschossgewicht, ca. 6000–7000 Joule, bei einer Mündungsgeschwindigkeit von 622–755 m/s.

Durch den verhältnismäßig kleinen Pulverraum werden meist sehr dichte Ladungen (Pressladungen) mit Ladedichten von über 100 % verladen. Hierbei sollte kein kugeliges Nitrocellulosepulver verwendet werden, da bei längerer Lagerhaltung Verklumpungen des Pulvers auftreten können, was zu einer erheblichen Minderleistung führt.

.458 Winchester Magnum

Verwandte Patronen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: .458 Winchester Magnum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien