.me

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.me ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Montenegro, welche im Zuge der Unabhängigkeit des Landes von Serbien und Montenegro am 24. September 2007 erstellt wurde und ab Juli 2008 die vorher benutzte Top-Level-Domain .yu (Jugoslawien) ersetzte. Sie wurde zunächst direkt von der montenegrinischen Regierung verwaltet.[1]

Die Firma doMEn, ein in Montenegro ansässiges Konsortium, zu dessen Partnern das in Irland ansässige Registrierungsunternehmen Afilias sowie der Registrar Go Daddy und das montenegrinische Unternehmen ME-net gehören, wurden als neue Betreiber der TLD ausgewählt.[2] Zusammen agieren diese unter der Internetadresse domain.me.[3] Im September 2012 wurde dotMe einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, da in den USA ein Werbespot unter dem Motto „You’re not a corporation. You are a person. Get the right web address.“ ausgestrahlt wurde.[4]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Registrierungen werden sowohl auf zweiter als auch auf dritter Ebene vorgenommen. Während Adressen wie co.me, net.me, org.me, its.me oder priv.me auf dritter Ebene Staatsbürgern und Unternehmen Montenegros vorbehalten sind, darf jedermann weltweit eine Adresse auf zweiter Ebene registrieren. Insgesamt darf eine .me-Domain zwischen drei und 63 Zeichen lang sein, Sonderzeichen nach dem IDN-Verfahren sind derzeit nicht möglich. Die Konnektierung einer Adresse benötigt in der Regel zwei Werktage und läuft vollständig automatisiert ab.[5]

Die Verwendung beliebter Vor- und Nachnamen in .me-Domains war nach der Einführung zunächst nicht möglich. Erst im April 2010 hat dotME Adressen wie kevin.me oder paul.me gemeinsam mit NameJet im Rahmen einer Auktion versteigert.[6]

Verbreitung[Bearbeiten]

Beim Start der Domain .me war sie sehr begehrt: Der Begriff me bedeutet im Englischen sowohl ich als auch mich, daher sind interessante Adressen möglich wie love.me, kiss.me und viele weitere. Diese sehr lukrativen Adressen waren beim Start jedoch nicht verfügbar, sondern wurden erst später versteigert. Im August 2008, zwei Wochen nach dem offiziellen Launch, waren bereits 100.000 .me-Domain registriert.[7] Im März 2010 waren es schon 320.000, womit die .me-Domain zur am schnellsten verkauften TLD aller Zeiten avancierte [8]. Im Juli 2011, genau drei Jahre nach ihrer Lancierung, hatte sich die Zahl auf 530.000 in über 200 Ländern der Erde erhöht, wobei etwa 53 Prozent in den USA, etwa acht Prozent in Großbritannien und jeweils etwa vier Prozent in Deutschland, Kanada und Japan vorgenommen wurden.[9]

Auf Handelsplattformen wie Sedo besitzt .me eine untergeordnete Bedeutung, besonders im Vergleich zu beliebten ccTLDs wie .de oder .cn. Lediglich im November 2011 erreichte .me überregionale Bekanntheit, als die Domain meet.me für die Rekordsumme von 450.000 US-Dollar verkauft wurde.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .ME. IANA, abgerufen am 15. November 2012 (englisch).
  2. Florian Hitzelberger: Neues von .eu, .lu und .me. In: domain-recht. 29. Januar 2008, abgerufen am 15. November 2012.
  3. Who is .ME. Abgerufen am 22. Juni 2012 (englisch).
  4. Corporate Guy. In: YouTube. 14. September 2012, abgerufen am 15. November 2012 (englisch).
  5. Eigenschaften einer .me-Domain. united-domains, abgerufen am 15. November 2012.
  6. Florian Hitzelberger: Neues von .uk, .me und .basel. In: domain-recht. 24. März 2010, abgerufen am 17. Februar 2013 (Dritter Absatz).
  7. Neues von .me: Run auf montenegrinische Domain. In: domain-recht. 27. August 2008, abgerufen am 21. Juni 2012.
  8. Montenegro’s .me domain name gain. In: BBC. 9. Januar 2010, abgerufen am 22. Juni 2012 (englisch).
  9. .ME Celebrates Exceptional Growth In Domain Registrations. In: .Me. 20. Juli 2011, abgerufen am 22. Juni 2012 (englisch).
  10. Daniel Dingeldey: Joint Venture küsst Domain wach. In: domain-recht. 22. November 2011, abgerufen am 17. Februar 2013.