.tv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.tv ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) des Inselstaates Tuvalu im Pazifischen Ozean. Sie wurde am 18. März 1996 eingeführt und wird vom Ministerium für Finanzen und Tourismus (Ministry of Finance and Tourism) betreut, organisatorisch aber von VeriSign betrieben.[1]

Vergabestelle[Bearbeiten]

Ungeachtet der zahlreichen Unstimmigkeiten zwischen den Behörden des Landes Tuvalu und Vertretern der Vergabestelle, die eine mögliche Erhöhung der Gebühren betrafen, wurde der Vertrag mit VeriSign im März 2012 bis zum 31. Dezember 2021 verlängert.[2] Die Top-Level-Domain leistet einen wesentlichen Beitrag zu den Einnahmen des Kleinstaats, dessen Bruttoinlandsprodukt bei etwa 20 Millionen Euro liegt. Unter anderem finanzierte das Land durch die Ausschüttungen der Vergabestelle die Aufnahmegebühr für die Vereinten Nationen.[3]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Eine .tv-Domain darf zwischen einem und 62 Zeichen lang sein.[4] Die ccTLD ist damit besonders für sehr kurze Domains nutzbar, da viele andere länderspezifische Top-Level-Domains mindestens zwei oder sogar drei Zeichen lang sein müssen. Seit dem Jahr 2004 unterstützt .tv die Verwendung von Sonderzeichen, wobei insgesamt 426 Buchstaben zur Wahl stehen.[5] Außerdem unterstützt die Top-Level-Domain die sogenannten Auth-Codes, mit denen Adressen wie bei Endungen einfach zwischen zwei Inhabern und Registraren transferiert werden können.[6]

Bedeutung[Bearbeiten]

Die Endung .tv ist besonders bei solchen Organisationen populär, die im Fernseh- und Film-Segment aktiv sind, da die Abkürzung TV für Television international geläufig ist. Beispiele aus dem deutschsprachigen Raum sind Arte (arte.tv), Schweizer Fernsehen (sf.tv - inzwischen Weiterleitung auf srf.ch), Spiegel TV (spiegel.tv), stern TV (stern.tv) und VIVA Deutschland (viva.tv). Aufgrund der breiten Zielgruppe gehört .tv zu den ccTLDs, für die überdurchschnittlich hohe Handelspreise erzielt werden.[7] Teilweise werden .tv-Domains auch teuer vermietet, wie zum Beispiel im Fall von china.tv.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDelegation Record for .TV. Hrsg.: IANA, abgerufen am 9. August 2012 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatFlorian Hitzelberger: Vertrag mit VeriSign als Verwalterin verlängert. In: domain-recht. 13. März 2012, abgerufen am 9. August 2012.
  3. Russland in Bayern und TV auf acht Inseln. In: united-domains Blog. 31. August 2010, abgerufen am 11. Dezember 2012.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatEigenschaften einer .tv-Domain. Hrsg.: united-domains, abgerufen am 9. August 2012.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVollständige IDN-Buchstabenliste (.tv). Hrsg.: united-domains, abgerufen am 9. August 2012.
  6. Florian Hitzelberger: Umlaut-Start am 14. Dezember. In: domain-recht. 9. Dezember 2004, abgerufen am 11. Dezember 2012.
  7. .tv Domain-Preise. In: domain-recht. Abgerufen am 11. Dezember 2012.
  8. free.tv, china.tv, net.tv Sold by dotTV for $100,000 Each; Annual Initial Registration Fees of $100,000 Each Make Sales Amongst the Most Valuable in Domain History. 21. August 2000, abgerufen am 12. August 2012.