1. Lig 1988/89

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. Lig 1988/89
Meister Fenerbahçe Istanbul
Europapokal der
Landesmeister
Fenerbahçe Istanbul
UEFA-Pokal Galatasaray Istanbul
Pokalsieger Beşiktaş Istanbul
Europapokal der
Pokalsieger
Beşiktaş Istanbul
Absteiger Eskişehirspor, Rizespor, Kahramanmaraşspor
Mannschaften 19
Spiele 342
Tore 985  (ø 2,88 pro Spiel)
Torschützenkönig Aykut Kocaman (Fenerbahçe Istanbul)
1. Lig 1987/88

Erster und somit türkischer Meister in der Saison 1988/89 der 1. Lig wurde Fenerbahçe Istanbul.

Die 12. Meisterschaft von Fener war eine eindrucksvolle Leistung, in 36 Spielen gab es 29 Siege, sechs Unentschieden und nur eine Niederlage. Mit 93 Punkten und einer Tordifferenz von +76 stellte Fenerbahçe Istanbul neue Rekorde auf.

In dieser Spielzeit stiegen drei Mannschaften in die 2. Liga ab. In der folgenden Spielzeit wurde die Meisterschaft mit 18 Mannschaften ausgetragen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Vereine der 1988/89
Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Fenerbahçe Istanbul 36 29 6 1 103:27 +76 93
2. Beşiktaş Istanbul 36 25 8 3 81:21 +60 83
3. Galatasaray Istanbul (M) 36 20 9 7 76:31 +45 69
4. Sarıyer SK 36 21 5 10 70:43 +27 68
5. Trabzonspor 36 19 7 10 59:38 +21 64
6. MKE Ankaragücü 36 17 9 10 53:41 +12 60
7. Boluspor 36 15 7 14 48:43 +5 52
8. Konyaspor (N) 36 14 4 18 43:59 −16 46
9. Bursaspor 36 12 8 16 42:53 −9 44
10. Sakaryaspor (P) 36 12 8 16 43:57 −14 44
11. Karşıyaka SK 36 11 10 15 50:54 −4 43
12. Malatyaspor 36 11 10 15 59:68 −9 43
13. Adanaspor (N) 36 11 9 16 53:56 −3 42
14. Adana Demirspor 36 12 6 18 51:73 −22 42
15. Altay Izmir 38 11 8 17 46:58 −12 41
16. Eskişehirspor 36 11 8 17 38:57 −19 41
17. Rizespor 36 9 8 19 36:65 −29 35
18. Kahramanmaraşspor (N) 36 4 11 21 22:71 −49 23
19. Samsunspor* 18 4 7 7 12:16 −4 19

(*) Am 20. Januar 1989 kam es zu einem Verkehrsunfall des Mannschaftsbuses von Samsunspor. Bei dem tragischen Unfall verlor der Verein seinen Trainer und drei Spieler, viele der anderen Spieler verletzten sich. Der Unfall ereignete sich auf der Fahrt zum Auswärtsspiel gegen Malatyaspor. Aufgrund dieses Ereignisses konnte die Mannschaft in der Rückrunde nicht antreten, deshalb entschied sich der türkische Fußballverband, Samsunspor für die Rückrunde nicht antreten zu lassen. Alle Spiele wurden mit 3:0 für den Gegner Samsunspors entschieden. Samsunspor wurde Letzter, stieg jedoch nicht ab.

Entscheidungen[Bearbeiten]

Türkischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister: Fenerbahçe Istanbul
Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger: Beşiktaş Istanbul
Teilnahme am UEFA-Pokal: Galatasaray Istanbul
Absteiger der Saison 1988/89: Eskişehirspor, Rizespor, Kahramanmaraşspor

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1988/89 Fenerbahçe Istanbul Beşiktaş Istanbul Galatasaray Istanbul Sarıyer SK Trabzonspor MKE Ankaragücü Boluspor Konyaspor Bursaspor Sakaryaspor Karşıyaka SK Malatyaspor Adanaspor Adana Demirspor Altay İzmir Eskişehirspor Rizespor Kahramanmaraşspor Samsunspor
Fenerbahçe Istanbul 2:1 1:0 3:2 5:1 5:1 4:2 4:1 3:1 2:0 2:0 6:1 1:0 6:0 4:0 3:1 3:0 4:1 0:0
Beşiktaş Istanbul 2:0 0:1 1:0 2:0 3:1 0:0 4:0 3:2 4:1 2:0 4:0 4:1 2:0 3:0 3:0 4:0 7:0 3:0
Galatasaray Istanbul 1:1 1:4 1:2 2:0 5:2 4:0 3:1 2:1 1:1 4:1 6:0 7:3 4:1 2:1 1:0 2:0 6:0 4:0
Sarıyer SK 3:4 1:3 3:1 2:3 2:2 2:1 2:0 1:1 3:0 2:1 2:1 2:1 3:1 1:1 1:0 2:0 3:0 3:0
Trabzonspor 0:0 2:1 3:2 1:0 2:0 3:0 0:1 1:1 1:0 2:0 2:0 2:1 4:1 1:1 2:0 5:0 2:1 3:0
MKE Ankaragücü 1:1 1:2 0:1 2:1 2:0 1:0 2:0 1:0 0:0 3:2 2:1 0:0 2:2 3:1 1:2 2:1 7:0 1:0
Boluspor 0:2 1:1 0:0 0:1 2:0 1:0 0:1 2:0 5:2 2:3 1:0 2:1 0:2 2:0 4:0 2:1 1:0 2:0
Konyaspor 1:5 1:2 1:0 0:0 0:1 0:1 2:3 3:1 1:0 1:0 3:3 2:0 2:1 3:0 2:1 1:1 3:0 1:0
Bursaspor 0:1 1:1 1:0 2:1 0:6 0:0 1:1 2:0 3:0 1:1 3:2 1:0 1:0 2:0 2:1 1:2 1:1 3:0
Sakaryaspor 1:4 0:3 1:3 3:1 1:0 0:2 1:0 4:2 2:0 2:0 3:1 0:0 2:1 1:0 0:2 2:1 4:1 0:1
Karşıyaka SK 1:2 1:1 0:0 2:1 4:3 2:2 2:2 1:0 2:2 2:1 1:0 1:0 2:3 1:2 3:0 4:1 2:2 3:0
Malatyaspor 1:1 1:1 0:0 2:2 1:1 1:1 3:2 7:2 1:0 3:0 2:1 2:3 2:1 3:3 3:2 4:2 3:1 3:0
Adanaspor 1:3 0:1 0:0 1:4 2:2 1:0 2:0 1:1 5:0 3:3 2:1 1:3 2:2 2:1 4:0 3:1 2:0 3:0
Adana Demirspor 1:3 1:1 0:0 1:5 3:1 2:2 1:5 1:0 2:0 3:3 2:1 1:0 0:3 0:2 5:2 3:0 1:0 3:0
Altay Izmir 0:3 1:3 0:4 3:3 2:1 0:1 1:1 4:2 2:4 0:0 2:1 3:0 1:0 4:0 1:2 3:1 0:1 3:0
Eskişehirspor 2:7 0:1 1:1 0:1 0:0 1:2 0:0 0:2 2:1 2:2 0:0 2:1 2:1 3:2 1:1 1:0 3:0 2:0
Rizespor 0:5 1:1 1:3 1:3 0:2 2:0 2:0 2:0 2:1 2:0 1:1 2:2 2:2 2:1 0:2 0:0 2:0 0:0
Kahramanmaraşspor 0:0 0:2 1:1 0:1 1:2 0:2 0:1 0:0 1:2 0:0 1:1 2:1 2:2 1:3 1:0 0:0 0:0 1:1
Samsunspor 0:3 0:0 0:3 0:1 0:0 0:3 0:3 0:3 1:0 0:3 1:2 1:1 3:0 3:0 1:1 0:3 0:3 0:3

Torschützenkönig[Bearbeiten]

Torschützenkönig der Saison 1988/89 wurde Aykut Kocaman (Fenerbahçe Istanbul). Mit 29 Treffern wurde er zum ersten Mal Torschützenkönig.

Spieler Verein Tore
1. TurkeiTürkei Aykut Kocaman Fenerbahçe Istanbul 29
2. TurkeiTürkei Tanju Çolak Galatasaray Istanbul 27
3. TurkeiTürkei Feyyaz Uçar Beşiktaş Istanbul 22
TurkeiTürkei Hami Mandıralı Trabzonspor 22
5. TurkeiTürkei Hasan Vezir Fenerbahçe Istanbul 19
TurkeiTürkei Rıdvan Dilmen Fenerbahçe Istanbul 19
7. TurkeiTürkei Ziya Yıldız Zeytinburnuspor 15
TurkeiTürkei Ali Gültiken Boluspor 15
TurkeiTürkei Oktay Çevik Malatyaspor 15
10. EnglandEngland Les Ferdinand Beşiktaş Istanbul 14

Die Meistermannschaft von Fenerbahçe Istanbul[Bearbeiten]

1. Fenerbahçe Istanbul
Fenerbahce Spor Kulubu.svg

Toni Schumacher, Can Barhan, İsmail Kartal, Nezihi Tosuncuk, Şenol Ustaömeroğlu, Sedat Karaoğlu, Taygun Erdem, Durmuş Ali Çolak, Oğuz Çetin, Şenol Çorlu, Serdar Şenkaya, Bilal Güven, Ergin Parlar, Müjdat Yetkiner, Hakan Tecimer, Turhan Sofoğlu, Önder Çakar, Rıdvan Dilmen, Aykut Kocaman, Hasan Vezir, Erdi Demir, Orhan Kapucu

Trainer: Todor Veselinovic