1. Lig 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. Lig 1999/2000
Meister Galatasaray Istanbul
Champions League Galatasaray Istanbul,
Beşiktaş Istanbul
UEFA-Pokal Gaziantepspor,
Antalyaspor
UI-Cup Kocaelispor
Pokalsieger Galatasaray Istanbul
Absteiger Altay İzmir,
Göztepe İzmir,
Vanspor
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 878  (ø 2,87 pro Spiel)
Torschützenkönig Serkan Aykut (Samsunspor)
1. Lig 1998/99

Die 1. Lig 1999/2000 war die 42. Spielzeit der höchsten türkischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie startete am 6. August 1999 mit der Begegnung von Titelverteidiger Galatasaray Istanbul gegen Gaziantepspor[1] und endete mit dem 34. Spieltag am 21. Mai 2000. Galatasaray Istanbul wurde zum vierten Mal in Folge Meister.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Für die 1. Lig 1999/2000 sind zu den aus der vorherigen Saison verbliebenen 15 Vereine die drei Aufsteiger aus der letzten Zweitligasaison dazugekommen. Die Aufsteiger waren die Erst- und Zweitplatzierten der 2. Liga Vanspor und Denizlispor und der Play-off-Sieger der 2. Lig Göztepe Izmir. Während Denizlispor nach zwei Jahren, Vanspor nach drei Jahren in die 1. Lig zurückkehrten, schaffte Göztepe den Wiederaufstieg.

Vereine der 1. Lig 1999/2000

Statistiken[Bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Galatasaray Istanbul (M,P) 34 24 7 3 77:23 +54 79
2. Beşiktaş Istanbul 34 23 6 5 74:27 +47 75
3. Gaziantepspor 34 17 11 6 49:27 +22 62
4. Fenerbahçe Istanbul 34 17 10 7 59:44 +15 61
5. Gençlerbirliği Ankara 34 16 8 10 57:47 +10 56
6. Trabzonspor 34 15 8 11 47:41 +6 53
7. Samsunspor 34 16 4 14 51:43 +8 52
8. Denizlispor (N) 34 13 8 13 55:47 +8 47
9. Adanaspor 34 13 6 15 51:55 −4 45
10. Bursaspor 34 12 6 16 51:63 −12 42
11. Antalyaspor 34 11 8 15 42:58 −16 41
12. Kocaelispor 34 11 7 16 44:58 −14 40
13. MKE Ankaragücü 34 9 12 13 45:56 −11 39
14. Erzurumspor 34 10 8 16 40:61 −21 38
15. İstanbulspor 34 8 13 13 38:43 −5 37
16. Altay İzmir 34 10 7 17 34:43 −9 37
17. Göztepe İzmir (N) 34 7 5 22 26:54 −28 26
18. Vanspor (N) 34 4 6 24 38:78 −40 18

Entscheidungen[Bearbeiten]

Türkischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League-Qualifikation | Galatasaray Istanbul
Teilnahme an der UEFA Champions-League-Qualifikation | Beşiktaş Istanbul
Teilnahme am UEFA-Cup | Gaziantepspor, Antalyaspor (Pokalfinalist)
Teilnahme am UI-Cup | Kocaelispor
Abstieg in die Türkiye 2. Futbol Ligi | Siirt Jet-Pa, Erzurumspor, Adanaspor
(M) amtierender türkischer Meister
(P) amtierender türkischer Pokalsieger
(N) Neuling aus der Türkiye 2. Futbol Ligi

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1999/2000 Galatasaray Istanbul Beşiktaş Istanbul Gaziantepspor Fenerbahçe Istanbul Gençlerbirliği Ankara Trabzonspor Samsunspor Denizlispor Adanaspor Bursaspor Antalyaspor Kocaelispor MKE Ankaragücü Erzurumspor İstanbulspor Altay İzmir Göztepe İzmir Vanspor
1. Galatasaray Istanbul 1:0 1:2 0:1 6:0 2:0 3:1 2:2 4:0 6:0 2:0 5:0 5:0 4:1 1:1 3:1 2:0 2:1
2. Beşiktaş Istanbul 1:1 1:0 1:3 4:0 1:1 4:0 1:1 0:1 5:1 4:0 1:0 3:1 2:0 3:0 3:0 2:1 2:1
3. Gaziantepspor 0:1 0:0 5:1 2:1 3:0 5:2 0:0 1:1 1:1 1:2 1:0 2:2 6:0 1:0 1:0 2:1 1:3
4. Fenerbahçe Istanbul 1:2 2:1 0:0 1:3 2:1 1:0 2:1 2:4 2:2 1:0 1:1 1:1 2:0 1:0 3:1 2:3 3:2
5. Gençlerbirliği Ankara 1:1 1:0 0:1 2:2 0:1 1:0 3:1 5:2 1:0 4:1 0:4 1:2 5:0 1:1 0:0 1:0 1:1
6. Trabzonspor 1:2 1:2 0:0 2:0 1:2 3:2 1:1 0:1 2:0 2:0 1:0 3:1 2:0 1:1 2:1 2:0 4:2
7. Samsunspor 0:1 0:2 0:2 1:1 1:2 0:0 6:2 2:1 1:0 0:1 5:0 2:0 2:1 1:0 1:0 4:0 5:1
8. Denizlispor 2:4 0:2 1:0 1:1 1:3 0:2 4:1 4:2 1:3 4:0 3:1 1:1 2:1 3:1 2:1 2:0 1:0
9. Adanaspor 3:4 1:3 3:0 1:3 1:2 1:2 0:1 3:2 1:1 1:2 3:0 2:2 2:0 2:1 1:0 2:0 2:0
10. Bursaspor 0:0 0:1 0:1 2:1 2:5 2:3 2:2 4:1 3:1 4:2 2:0 3:1 4:2 1:0 1:4 1:2 3:2
11. Antalyaspor 1:3 2:2 0:0 2:3 2:1 0:2 0:1 2:2 2:2 1:1 3:0 0:0 1:2 1:0 3:1 1:0 4:1
12. Kocaelispor 1:2 1:2 1:2 1:1 0:0 1:0 0:4 1:0 0:0 3:2 1:1 4:1 4:0 2:1 2:1 2:0 6:1
13. MKE Ankaragücü 0:2 2:3 1:1 1:1 0:0 1:1 1:2 3:1 0:0 2:1 1:3 3:2 1:0 2:2 3:0 1:2 1:0
14. Erzurumspor 0:0 1:4 1:1 1:5 1:1 2:1 1:0 0:1 4:1 4:1 4:0 3:3 2:1 0:0 0:0 0:0 2:0
15. İstanbulspor 0:0 0:2 1:1 1:4 3:1 5:1 0:1 1:1 3:2 1:0 0:0 4:1 2:6 1:1 1:0 3:0 0:0
16. Altay İzmir 1:0 2:2 1:3 2:3 0:2 3:1 2:1 1:0 2:1 1:2 2:0 0:1 0:0 3:0 0:0 0:0 2:0
17. Göztepe İzmir 0:2 2:4 0:1 0:0 3:2 1:1 1:2 2:4 0:1 0:1 1:2 0:0 2:0 1:4 2:0 0:1 2:1
18. Vanspor 1:3 0:6 1:2 1:2 2:5 2:2 0:0 2:3 0:2 3:1 2:4 5:0 2:3 0:2 1:1 1:1 1:0

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Verein Tore
1 TurkeiTürkei Serkan Aykut Samsunspor 30
2 TurkeiTürkei Ahmet Dursun Beşiktaş Istanbul 21
3 TurkeiTürkei Fazlı Ulusal Antalyaspor 20
4 RumänienRumänien Viorel Moldovan Fenerbahçe Istanbul 18
TurkeiTürkei Ümit Karan Gençlerbirliği Ankara 18
6 TurkeiTürkei Cafer Aydın MKE Ankargücü 16
TurkeiTürkei Oktay Derelioğlu Gaziantepspor 16
8 TurkeiTürkei Ertuğrul Sağlam Beşiktaş Istanbul 14
TurkeiTürkei Hakan Şükür Galatasaray Istanbul 14

Die Meistermannschaft von Galatasaray Istanbul[Bearbeiten]

1. Galatasaray Istanbul
Logo
1 Vedat İnceefe, Osman Coşkun und Saffet Akyüz verließen im Januar 2000 während der Saison auf Leihbasis den Verein
2 Tugay Kerimoğlu verließ im Januar 2000 während der Saison den Verein

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Zu dieser Spielzeit erwarb das Telekommunikationsunternehmen Telsim die Namensrechte der Liga. Der Liganame lautete seit Juli 1999 fortan Telsim 1. Ligi.[2][3] Auf diese Entwicklung legte der Sportverantwortliche Staatsminister der Republik Türkei Veto ein und entschieden per Beschluss im Staatskabinett im Oktober 1999, dies rückgängig zu machen.[4]
  • Das Ausländerkontingent für die Spielzeit 1999/2000 erhöhte sich erstmals von vier auf fünf.[3][5]
  • Nachdem zweiten Spieltag, den 15. August 1999, wurde der Ligabetrieb vorerst für eine Woche unterbrochen.[6] Daraufhin entschlossen sich die Ligabetreiber, türkische Fußballverband (TFF), um weitere Wochen zu unterbrechen.[7][5] Aufgrund des Erdbebens von Gölcük am 17. August 1999 in der Provinz Kocaeli.[6] Der komplette Spielplan wurde um diesen Zeitraum nach hinten verschoben.[5] Am 10. September 1999 wurde der Ligabetrieb wieder aufgenommen.[7]
  • Der Ligabetreiber, türkische Fußballverband (TFF), räumte im August 1999 für Kocaelispor das Recht ein am Ligabetrieb dieser Spielzeit nicht teilnehmen zu wollen, dafür würden sie auch nicht absteigen. Aufgrund des Erdbebens in der Provinz Kocaeli.[7] Kocaelispor beantragte dies nicht und nahm weiter am Ligabetrieb teil, aber bestritten unter anderem ihre ersten 14 Ligaspiele in dieser Spielzeit alle erst Auswärts, weil das Heim-Stadion, Ismetpaşa-Stadion, saniert wurde.[5]
  • Das Interkontinentale Derby zwischen Fenerbahçe und Galatasaray sollte zwischen 19. und 21. November 1999 ausgetragen werden, aber dieses wurde aufgrund des UEFA-Pokal-Spiels am 23. November 1999 von Galatasaray gegen FC Bologna verschoben auf den 22. Dezember 1999.[5][8][9] Außerdem feierte Galatasaray vier Tage vor dem Saisonfinale seinen bis dahin größten internationalen Erfolg in der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn des UEFA-Pokals am 17. Mai 2000 gegen Arsenal London.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. TFF: 1. Lig - Saison 1999/2000 - Spieltag 1 (abgerufen am 24. Mai 2014)
  2. Hürriyet (Archiv): Ligin yeni adı ‘Telsim 1. Ligi’ vom 30. Juli 1999 (abgerufen am 24. Mai 2014)
  3. a b Hürriyet Daily News: Welcome Telsim Turkish Soccer League vom 11. Juli 1999 (abgerufen am 24. Mai 2014)
  4. Hürriyet (Archiv): 3 Bomba karar vom 16. Oktober 1999 (abgerufen am 24. Mai 2014)
  5. a b c d e Mackolik.com: Türkiye 1.Ligi 1999/2000 - ... Ertelemeler ... Notlar ... (abgerufen am 24. Mai 2014)
  6. a b Hürriyet (Archiv): Federasyon açıklaması vom 18. August 1999 (abgerufen am 24. Mai 2014)
  7. a b c Hürriyet (Archiv): Ligler tekrar ertelendi vom 22. August 1999 (abgerufen am 24. Mai 2014)
  8. UEFA: UEFA-Pokal 1999/2000 - 3. Runde (abgerufen am 24. Mai 2014)
  9. TFF: 1. Lig - Saison 1999/2000 - Spieltag 9 (abgerufen am 24. Mai 2014)