1. Liga (Tschechoslowakei) 1973/74

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. liga
◄ vorherige Saison 1973/74 nächste ►
Meister: Dukla Jihlava
Absteiger: VTŽ Chomutov
• 1. liga  |  1. ČNHL ↓  |  1. SNHL ↓

Die Spielzeit 1973/74 der 1. Liga war die 31. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei. Mit 69 Punkten setzte sich der Armeesportklub Dukla Jihlava durch. Für die Mannschaft war es ihr insgesamt siebter tschechoslowakischer Meistertitel.

Modus[Bearbeiten]

Im Gegensatz zur Vorsaison wurde die Liga um zwei Teilnehmer auf zwölf Mannschaften erweitert. Da jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner je zwei Heim- und Auswärtsspiele austrug, betrug die Gesamtanzahl der Spiele pro Mannschaft 44 Spiele. Meister wurde der Gewinner der Hauptrunde. Der Tabellenletzte stieg direkt in die jeweilige Landesmeisterschaft ab. Die im Vorjahr ausgetragenen Playoffs wurden wieder abgeschafft.

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. Dukla Jihlava 44 30 9 5 199:89 69
2. Spartak ČKD Prag 44 28 2 14 163:108 58
3. Tesla Pardubice 44 23 9 12 151:125 55
4. ZKL Brno 44 18 10 16 148:139 46
5. TJ SONP Kladno 44 19 7 18 159:145 45
6. VSŽ Košice 44 19 7 18 148:139 45
7. Slovan CHZJD Bratislava 44 19 6 19 162:177 44
8. CHZ Litvínov 44 18 4 22 140:157 40
9. VŽKG Ostrava/Vítkovice 44 14 10 20 149:156 38
10. Motor České Budějovice 44 13 9 22 123:169 35
11. TJ Škoda Plzeň 44 14 6 24 147:169 34
12. VTŽ Chomutov 44 6 7 31 124:210 19

Bester Torschütze der Liga wurde Václav Nedomanský von Slovan CHZJD Bratislava, der in den 44 Spielen seiner Mannschaft 46 Tore erzielte.[1]

Meistermannschaft von Dukla Jihlava[Bearbeiten]

Logo Torhüter J. Svoboda, Hnídek
Abwehrspieler Jan Suchý, Miroslav Dvořák, Adamík, Horáček, Milan Chalupa, Jan Neliba, František Kaberle senior, K. Dvořák
Stürmer Jan Klapáč, Jaroslav Holík, Jiří Holík, Jan Hrbatý, Milan Nový, Josef Augusta, Titz, M. Novák, František Výborný, Kupec, Kousek
Trainer Jaroslav Pitner, Stanislav Neveselý

1. Liga-Qualifikation[Bearbeiten]

Die Gewinner der der tschechischen und der slowakischen 2. Liga-Gruppe traten in einer Best-of-Seven-Serie gegeneinander um den Aufstieg in die 1. Liga für die folgende Spielzeit an. Dabei setzte sich der tschechische Vertreter TJ Gottwaldov deutlich durch.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. historie.hokej.cz, Historie hokejové ligy, sezona 1973-1974

Weblinks[Bearbeiten]