1. Liga (Tschechoslowakei) 1983/84

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. liga
◄ vorherige Saison 1983/84 nächste ►
Meister: Dukla Jihlava
Absteiger: keiner
• 1. liga  |  1. ČNHL ↓  |  1. SNHL ↓

Die Spielzeit 1983/84 der 1. Liga war die 41. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei. Mit 65 Punkten setzte sich der Armeesportklub Dukla Jihlava durch. Für die Mannschaft war es ihr insgesamt zehnter tschechoslowakischer Meistertitel.

Modus[Bearbeiten]

Wie in der Vorsaison wurde die Liga mit zwölf Mannschaften ausgespielt. Da jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner je zwei Heim- und Auswärtsspiele austrug, betrug die Gesamtanzahl der Spiele pro Mannschaft 44 Spiele. Meister wurde der Gewinner der Hauptrunde. Der Tabellenletzte stieg im Gegensatz zum Vorjahr nicht direkt ab, sondern nahm zusammen mit den Staffelsiegern der 2. liga an der Qualifikation für die 1. liga teil.

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. Dukla Jihlava 44 29 7 8 196:109 65
2. CHZ Litvínov 44 28 5 11 200:151 61
3. Tesla Pardubice 44 22 8 14 150:133 52
4. Sparta ČKD Prag 44 19 11 14 141:146 49
5. Motor České Budějovice 44 19 7 18 144:141 45
6. Dukla Trenčín 44 19 6 19 153:143 44
7. VSŽ Košice 44 19 4 21 176:174 42
8. Zetor Brno 44 15 8 21 129:144 38
9. Slovan CHZJD Bratislava 44 14 7 23 147:176 35
10. TJ Vítkovice 44 14 6 24 143:201 34
11. TJ Gottwaldov 44 14 4 26 130:156 32
12. TJ Škoda Plzeň 44 13 5 26 136:171 32

Topscorer[Bearbeiten]

Bester Torschütze der Liga wurde Vladimír Růžička von CHZ Litvínov, der in 44 Spielen insgesamt 31 Tore erzielte.[1]

Pl. Name Team Spiele Tore Assists Punkte
1 Vladimír Růžička CHZ Litvínov 44 31 23 54
2 Vladimír Caldr Motor České Budějovice 38 26 25 51
3 Vincent Lukáč VSŽ Košice 41 30 20 50
4 Jiří Lála Motor České Budějovice 44 26 24 50
5 Jiří Hrdina Sparta ČKD Prag 44 16 33 49
6 František Černík TJ Vítkovice 44 25 23 48
7 Dušan Pašek Slovan CHZJD Bratislava 40 28 19 47
8 Petr Rosol Dukla Jihlava 44 26 19 45
9 Dárius Rusnák Slovan CHZJD Bratislava 40 23 22 45
10 Vladimír Kýhos CHZ Litvínov 35 12 33 45

Meistermannschaft von Dukla Jihlava[Bearbeiten]

Logo Torhüter Jaromír Šindel, Steklík
Abwehrspieler Milan Chalupa, Jaroslav Benák, Radoslav Svoboda, Miloslav Hořava, Adamík, Karel Horáček, Mečiar, Prachař, Souček, Bedřich Ščerban
Stürmer Dudáček, Rostislav Vlach, Igor Liba, Petr Rosol, Vladimír Kameš, Petr Klíma, Kupec, Weissmann, František Výborný, Oldřich Válek, G. Žák, Antonín Micka, Libor Dolana, Hauer, Jindřich Micka, Jan Hrbatý
Trainer Stanislav Neveselý, Jaroslav Holík

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quelle: hokej.snt.cz[2]

1. Liga-Qualifikation[Bearbeiten]

Neben dem TJ Škoda Plzeň nahmen an der Qualifikation zur nächsten Saison Poldi SONP Kladno und Plastika Nitra teil. Dabei setzte sich die Mannschaft aus Plzeň mit drei Siegen und einer Niederlage durch und verblieb damit in der höchsten Spielklasse.

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. TJ Škoda Plzeň 4 3 0 1 14:14 6
2. Poldi SONP Kladno 4 1 2 1 14:11 4
3. Plastika Nitra 4 0 2 2 8:11 2

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. historie.hokej.cz, Historie hokejové ligy, sezona 1983-1984
  2. hokej.snt.cz, 1st hockey league 1983/84

Weblinks[Bearbeiten]