1. Liga (Tschechoslowakei) 1984/85

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. liga
◄ vorherige Saison 1984/85 nächste ►
Meister: Dukla Jihlava
Absteiger: TJ Vítkovice
• 1. liga  |  1. ČNHL ↓  |  1. SNHL ↓

Die Spielzeit 1984/85 der 1. Liga war die 42. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei. Mit 70 Punkten setzte sich der Armeesportklub Dukla Jihlava durch. Für die Mannschaft war es ihr insgesamt elfter tschechoslowakischer Meistertitel. Der TJ Vítkovice stieg in die zweite Spielklasse ab.

Modus[Bearbeiten]

Wie in der Vorsaison wurde die Liga mit zwölf Mannschaften ausgespielt. Da jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner je zwei Heim- und Auswärtsspiele austrug, betrug die Gesamtanzahl der Spiele pro Mannschaft 44 Spiele. Meister wurde der Gewinner der Hauptrunde. Der Tabellenletzte musste wie im Vorjahr in der 1. Liga-Qualifikation gegen die Sieger der beiden Landesmeisterschaften antreten.

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. Dukla Jihlava 44 33 4 7 247:119 70
2. VSŽ Košice 44 25 5 14 212:149 55
3. TJ Gottwaldov 44 22 8 14 128:103 52
4. Tesla Pardubice 44 22 5 17 159:154 49
5. Motor České Budějovice 44 20 7 17 130:141 47
6. Sparta ČKD Prag 44 18 6 20 146:153 42
7. CHZ Litvínov 44 17 6 21 193:195 40
8. Dukla Trenčín 44 18 4 22 141:157 40
9. Zetor Brno 44 14 6 24 114:151 34
10. Slovan CHZJD Bratislava 44 15 3 26 115:185 33
11. TJ Škoda Plzeň 44 13 7 24 136:160 33
12. TJ Vítkovice 44 15 3 26 135:189 33

Topscorer[Bearbeiten]

Beste Torschützen der Liga wurden gemeinsam Vladimír Růžička von CHZ Litvínov und Oldřich Válek von Meister Dukla Jihlava, die in 41 bzw. 43 Spielen insgesamt jeweils 38 Tore erzielten.[1] Topscorer der Liga wurde Miroslav Ihnačák vom VSŽ Košice mit insgesamt 66 Scorerpunkten.

Pl. Name Team Spiele Tore Assists Punkte
1 Miroslav Ihnačák VSŽ Košice 43 35 31 66
2 Ján Vodila VSŽ Košice 43 29 34 63
3 Vladimír Růžička CHZ Litvínov 41 38 22 50
4 Petr Rosol Dukla Jihlava 40 32 22 54
5 Igor Liba VSŽ Košice 44 28 26 54
6 Oldřich Válek Dukla Jihlava 43 38 15 53
7 Vladimír Kameš Dukla Jihlava 40 25 26 51
8 Jaroslav Vlk TJ Vítkovice 40 27 23 50
9 Zdeněk Čech Tesla Pardubice 43 30 17 47
10 Vincent Lukáč VSŽ Košice 38 28 19 47

Meistermannschaft von Dukla Jihlava[Bearbeiten]

Logo Torhüter Jaromír Šindel, Jiří Steklík, Martin Štorek
Abwehrspieler Jaroslav Benák, Karel Horáček, Miloslav Hořava, Radoslav Svoboda, Bedřich Ščerban, František Musil, Kamil Prachař, Rostislav Urban, Tomáš Mareš, Petr Höfer, Vladimír Kolek, Vojtěch Kučera
Stürmer Petr Klíma, Vladimír Kameš, Petr Rosol, Oldřich Válek, Michal Pivoňka, Jiří Šejba, Jiří Dudáček, Miloš Kupec, A. Micka, Petr Vlk, František Výborný, G. Žák, Roman Božek, Jan Hrbatý, Zdeněk Pata, Karel Novotný, Luděk Konopčík, Ota Jungwirth
Trainer Stanislav Neveselý, Jaroslav Holík

1. Liga-Qualifikation[Bearbeiten]

Die Gewinner der beiden Landesmeisterschaften, Poldi SONP Kladno und PS Poprad spielten gegen den Tabellenletzten der 1. Liga, den TJ Vítkovice in Hin- und Rückspiel um die Aufnahme in die 1. Liga für die folgende Spielzeit bzw. den Klassenerhalt. Dabei setzte sich Poldi SONP Kladno mit acht Punkten aus vier Siegen souverän durch und stieg in die 1. Liga auf, während der TJ Vítkovice in die zweite Spielklasse abstieg.

Platz Team Sp. S U N Torv. Pkt
1. Poldi SONP Kladno 4 4 0 0 29:9 8
2. TJ Vítkovice 4 1 0 3 16:23 2
3. PS Poprad 4 1 0 3 14:27 2

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quelle: hokej.snt.cz[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. historie.hokej.cz, Historie hokejové ligy, sezona 1984-1985
  2. hokej.snt.cz, 1st hockey league 1984/85

Weblinks[Bearbeiten]