10. April

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 10. April ist der 100. Tag des gregorianischen Kalenders (der 101. in Schaltjahren), somit bleiben 265 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

879: Ludwig III. und Karlmann
1500: Verrat von Novara: Lucovico Sforza wird von seinen Schweizer Söldnern den Franzosen übergeben
1741: Schlacht bei Mollwitz
1826: Ausfall der Belagerten
1919: Zapatas Leiche in Cuautla
1932 Stimmzettel
  • 1932: Im zweiten Wahlgang der Reichspräsidentenwahl erhält Amtsinhaber Paul von Hindenburg die absolute Mehrheit und wird damit als Reichspräsident wiedergewählt. Adolf Hitler erhält über ein Drittel, der kommunistische Kandidat Ernst Thälmann rund 10 Prozent der abgegebenen Stimmen.
  • 1933: Ein von den Nationalsozialisten erlassenes Reichsgesetz deklariert den erneut eingeführten Maifeiertag in Deutschland zum Feiertag der nationalen Arbeit.
1938: Stimmzettel zum „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich
1945: Der Verlorene Zug
2006: Romano Prodi

Wirtschaft[Bearbeiten]

1883: Emil Rathenau
  • 1883: Der Maschinenbauingenieur Emil Rathenau gründet in Berlin die Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität, eine Vorläuferfirma der späteren AEG.
1922: Nicolae Paulescu

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

1785: NGC 3808 (rechts) mit ihrer wechselwirkenden Galaxie NGC 3808 A

Kultur[Bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten]

1912: Titanic

Religion[Bearbeiten]

1496: Leipziger Thomaskirche

Katastrophen[Bearbeiten]

1963: Suche nach der Thresher

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

1896: Spyridon Louis
1896: Der Zieleinlauf

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Samuel Hahnemann (* 1755)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Joseph Pulitzer (* 1847)
Bernardo Alberto Houssay (* 1887)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten]

Robert B. Woodward (* 1917)

1951–2000[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Wilhelm von Ockham († 1347)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Joseph-Louis Lagrange († 1813)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

Auguste Lumière († 1954)

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Ryszard Kaczorowski († 2010)
Maria und Lech Kaczyński († 2010)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 10. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien