103P/Hartley 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von 103P/Hartley)
Wechseln zu: Navigation, Suche
103P/Hartley 2
Der Kern von 103P/Hartley 2
Der Kern von 103P/Hartley 2
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 29. Mai 2009 (JD 2.454.980,5)
Orbittyp kurzperiodisch
Numerische Exzentrizität 0,695
Perihel 1,06 AE
Aphel 5,88 AE
Große Halbachse 3,47 AE
Siderische Umlaufzeit 6,46 Jahre
Neigung der Bahnebene 13,6°
Periheldurchgang 28. Oktober 2010
Bahngeschwindigkeit im Perihel 37,7 km/s
Physikalische Eigenschaften des Kerns
Mittlerer Durchmesser 1,6 km siehe Artikeltext
Geschichte
Entdecker Malcolm Hartley
Datum der Entdeckung 15. März 1986
Ältere Bezeichnung 1985 V, 1991 XV, 1986c, 1991t
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Kometenartikeln beachten.

103P/Hartley 2 ist ein kurzperiodischer Komet mit einer Umlaufzeit von 6,46 Jahren. Er wurde 1986 von Malcolm Hartley mit dem UK Schmidt Telescope am Siding-Spring-Observatorium entdeckt.[1]

Beobachtung und Erforschung[Bearbeiten]

Beobachtungen des Spitzer-Weltraumteleskops im August 2008 zeigten, dass der Kern des Kometen einen Radius von 0,57 ± 0,08 km und eine Albedo von 0,028 hat.[2] Die Masse des Kometen wird auf ungefähr 3 ∙ 1011 kg geschätzt. Wenn der Kern nicht auseinanderbricht oder mit einem anderen Objekt zusammenstößt, wird er bei seinem momentanen Masseverlust von der Erde aus noch ca. 100 Mal sichtbar sein (das entspricht 700 Jahren).[2]

Am 20. Oktober 2010 flog der Komet in einer Entfernung von 0,12 AE an der Erde vorbei,[3] nur acht Tage vor seinem Periheldurchgang (seiner nächsten Entfernung zur Sonne) am 28. Oktober 2010.[1] Währenddessen konnte der Komet mit einer scheinbaren Helligkeit von etwa 5 mag bei guten Witterungsbedingungen mit bloßem Auge im Sternbild Schwan beobachtet werden.[4][5] Es wird angenommen, dass Hartley 2 nach dem Durchgang 2010 das nächste Mal am 20. April 2017 das Perihel durchläuft.[6]

Die Raumsonde Deep Impact passierte 103P/Hartley 2 am 4. November 2010 im Rahmen der EPOXI-Mission in einer Entfernung von 700 km.[2][7]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Comet Hartley 2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b JPL Small-Body Database Browser: 103P/Hartley 2. Jet Propulsion Laboratory. Juni 2008. Abgerufen am 23. Februar 2010.
  2. a b c C. M. Lisse, Fernandez; Reach; Bauer; A'Hearn; Farnham; et al.: Spitzer Space Telescope Observations of the Nucleus of Comet 103P/Hartley 2. In: American Astronomical Society, DPS meeting #41, #20.08. 121, 2009, S. 968–975. Abgerufen am 23. Februar 2010. (arxiv)
  3. JPL Close-Approach Data: 103P/Hartley 2. 4. Juli 2008. Abgerufen am 23. Februar 2010.
  4. Jonathan Shanklin: Comet Prospects for 2010 (PDF; 32 kB) British Astronomical Association (Comet Section). Abgerufen am 25. Februar 2010.
  5. Geschichte von Komet 103P/Hartley 2. Abgerufen am 12. März 2013.
  6. Donald K. Yeomans and Alan B. Chamberlin: Horizons Ephemeris. JPL Solar System Dynamics. Abgerufen am 23. Februar 2010.
  7. Deep Impact Extended Mission Heads for Comet Hartley 2, University of Maryland, College Park. 13. Dezember 2007. Abgerufen am 7. August 2009.