108 (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
108
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hardcore Punk
Gründung 1991
Auflösung 1996
Neugründung 2005
Website www.weare108.com
Aktuelle Besetzung
Rob Fish
Vic DiCara
Tim Cohen
Mike Justian
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Chris Daly
Gitarre
Kate Reddy
Schlagzeug
Len Greenblatt
Schlagzeug
Tom Hogan
Bass
Antonio Valladares
Bass
Franklin Rhi

108 ist eine 1991 gegründete US-amerikanische Hardcore-Band. Die Musik spiegelt den Hare Krishna-Glauben der Bandmitglieder wider. Der Musikstil der Band wird daher auch als Krishnacore bezeichnet. Der Bandname bezieht sich auf die Anzahl der Kugeln am Japamala, einer Art Gebetskette.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Trennung von Inside Out gründete deren Gitarrist und Hare Krishna-Anhänger Vraja Kishor (Vic DiCara) 1991 die Band 108. Während den Aufnahmen zu einer EP stieß Rasaraja (Rob Fish) als Sänger dazu. Ähnlich wie die Cro-Mags und Antidote stellte die Band ihren Krishna-Glauben in den Vordergrund.

Ihre ersten Platten, Holyname und Songs of Separation, erschienen auf Equal Vision Records. Diesen Veröffentlichungen folgte die Teilnahme an zwei Dokumentarfilmen: 108: The Final Tour und N.Y.H.C.

Nach einer längeren Trennung, in der DiCara nach Indien auswanderte um ein Mönch zu werden, plante die Band für das Hellfest 2005 wieder zusammenzukommen. Wegen rechtlicher Schwierigkeiten wurde das Festival im letzten Augenblick abgesagt[1], aber 108 konnte ein paar Ersatzauftritte in Philadelphia buchen. Sie veröffentlichten danach eine Sammlung von Demos und B-Seiten im Eigenverlag, gefolgt von einem neuen Album namens A New Beat From A Dead Heart auf Deathwish Inc.

Am 23. März 2010, vor der Veröffentlichung von 18.61, wurde bekannt, dass Rob Fish die Band verlassen hatte, da er nicht mehr dem Krishna-Glauben anhing.[2] (Rob und Vic waren keine Mitglieder mehr in der ISKCON, als die Band 2005 wieder zusammenfand.[3]) Die verbliebenen Band-Mitglieder veröffentlichten danach folgende Stellungnahme: "108 hat sich nicht getrennt. Rasaraja (Robert Fish) hat die Band verlassen, aber 108 wird mit voller Kraft in eine neue Richtung und einem neuen Fokus weitermachen. Wir werden schreiben, aufnehmen und dieses Jahr Shows spielen, um 18.61 bekannt zu machen und neue Musik kreieren." [4]

Rob Fish ist im September 2010 wieder zur Band zurückgekommen.[5]

Diskografie[Bearbeiten]

Studio Alben[Bearbeiten]

EPs[Bearbeiten]

  • 1996: Curse of Instinct (Lost & Found Records)

Compilations[Bearbeiten]

  • 1996: Anti-Matter (Another Planet/Profile Records)
  • 1997: One Path For Me Through Destiny (Lost & Found Records)
  • 2006: Creation. Sustenance. Destruction. (Equal Vision Records)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatWhy Was HELLFEST cancelled? 18.08.2005, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format108 singer quits, band breaks up. 23.03.2010, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Formatinterview Hardcore band "108". 27.01.2008, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format108 not breaking up? 30.03.2010, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch): „108 has not broken up. Rasaraja [aka Robert Fish] has left the band, but 108 will continue in full force with a new direction and focus. We will be writing, recording and playing shows this year to support 18.61 and create new music.“
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format108 singer re-joins band. 30.09.2010, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch).