12. Arrondissement (Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
12. Arrondissement (Reuilly)
Arrondissement municipal von Paris
1. Arrondissement 2. Arrondissement 3. Arrondissement 4. Arrondissement 5. Arrondissement 6. Arrondissement 7. Arrondissement 8. Arrondissement 9. Arrondissement 10. Arrondissement 11. Arrondissement 12. Arrondissement 13. Arrondissement 14. Arrondissement 15. Arrondissement 16. Arrondissement 17. Arrondissement 18. Arrondissement 19. Arrondissement 20. ArrondissementKarte der Pariser Arrondissements
Über dieses Bild
Koordinaten 48° 50′ 29″ N, 2° 23′ 13″ O48.8413888888892.386944444444438Koordinaten: 48° 50′ 29″ N, 2° 23′ 13″ O
Höhe 38 m (27–72 m)
Fläche 16,32 km²
Einwohner 144.402 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 8848 Einwohner/km²
INSEE-Code 75112
Postleitzahl 75012
Website mairie12.paris.fr
Gliederung
Quartiere
  • Bel-Air
  • Picpus
  • Bercy
  • Quinze-Vingts

Das 12. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de Reuilly, ist eines von 20 Pariser Arrondissements.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Das 12. Arrondissement liegt auf dem rechten Ufer der Seine. Es grenzt im Westen an das 4., im Norden an das 11. und 20. und im Süden durch die Seine getrennt an das 13. Arrondissement. Zum 12. Arrondissement gehört auch der Bois de Vincennes im Südosten.

Viertel im 12. Arrondissement[Bearbeiten]

Das Arrondissement besteht aus den folgenden vier Stadtvierteln:

  • Quartier du Bel-Air
  • Quartier de Picpus
  • Quartier de Bercy
  • Quartier des Quinze-Vingts

Nach der offiziellen Zählung der Pariser Stadtviertel handelt es sich dabei um die Quartiers 33 bis 36.

Demographische Daten[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 1999 waren im 637 ha großen 12. Arrondissement 136.591 Einwohner gemeldet (Bois de Vincennes ausgenommen). Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 21.443 Einwohnern pro km². Somit haben im Arrondissement 6,2 % der Pariser Bevölkerung ihren Hauptwohnsitz.

Rathaus[Bearbeiten]

Das Rathaus des 12. Arrondissements befindet sich in der 130 avenue Daumesnil, 75012 Paris, Telefon: 01 44 68 12 12

Bürgermeister[Bearbeiten]

Bürgermeisterin seit der letzten Wahl im März 2001 ist Michèle Blumenthal, Mitglied der französischen Sozialistischen Partei (PS). Ihre Vorgänger waren von 1995 bis 2001 Jean-François Pernin von der UDF und von 1977 bis 1995 Paul Pernin.

Geschichte[Bearbeiten]

In diesem Arrondissement kann man die ältesten Spuren der menschlichen Besiedlung des Pariser Territoriums finden. Die Ausgrabungen im Viertel Bercy auf der linken Seite eines alten Seitenarmes der Seine zeigen Überreste eines Dorfes aus der Zeit zwischen dem 4. und 3. Jahrtausend v. Chr. Man fand hier außergewöhnliches archäologisches Material: Einbaum aus Holz, Tongefäße, Pfeil und Bogen und Werkzeuge aus Knochen und Steinen.

Verwaltungstechnisch ist das 12. Arrondissement im Jahre 1860 entstanden, zur Zeit der Ausdehnung Paris' durch Annektierung der Nachbargemeinden:

  • aus einem Teil des alten 8. Arrondissements
  • aus dem kompletten Gebiet der ehemaligen Gemeinde Bercy
  • aus einem Teil der ehemaligen Gemeinde Saint-Mandé (die heutigen Viertel Bel-Air und Picpus)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das 12. Arrondissement, während des größten Teils seiner Geschichte ein Wohnviertel und abseits von Paris, hat wenige Sehenswürdigkeiten aufzuweisen, die meisten sind neueren Datums.

Siehe auch: Liste der Monuments historiques im 12. Arrondissement (Paris)

Straßen[Bearbeiten]

Plan des 12. Arrondissements

Beginnend im Nordwesten dem Uhrzeigersinn folgend wird das Arrondissement begrenzt durch die folgenden Straßen:

Weitere Straßen

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

Das 12. Arrondissement wird von den Linien 1, 2, 5, 6, 8, 9 und 14 der Pariser Metro durchlaufen. Die verschiedenen Viertel des Arrondissements werden durch folgende 17 Stationen bedient:

  • Bastille (Linien 1, 5 und 8)
  • Bel-Air (Linie 6)
  • Bercy (Linien 6 und 14)
  • Cour Saint-Émilion (Linie 14), von hier aus geht es zum Bercy Village
  • Daumesnil (Linien 6 und 8)
  • Dugommier (Linie 6)
  • Faidherbe — Chaligny (Linie 8)
  • Gare de Lyon (Linien 1 und 14)
  • Ledru-Rollin (Linie 8)
  • Michel Bizot (Linie 8)
  • Montgallet (Linie 8)
  • Nation (Östlicher Hauptnahverkehrsknoten; Linien 1, 2, 6 und 9)
  • Reuilly — Diderot (Linien 1 und 8)
  • Picpus (Linie 6)
  • Porte de Charenton (Linie 8)
  • Porte de Vincennes (Linie 1)
  • Porte Dorée (Linie 8)

Das Arrondissement besitzt außerdem zwei Bahnhöfe des RER, den Gare de Lyon und den Bahnhof Nation. Die Buslinien (20, 63 und 65) enden am Gare de Lyon. Die anderen Linien 24, 29, 46 oder 87, durchqueren das Arrondissement. Im Osten endet die Linie PC1 bei der Porte de Charenton, wohingegen die Linie PC2 vollständig die Gegend des im Arrondissement gelegenen Teils des Boulevards des Maréchaux durchläuft. Weitere Linien im Arrondissement sind die 20, 56, 57, 61, 62, 91, 109 und 111 oder in deren Verlängerung 26, 76, 86 und 351.

Grünflächen[Bearbeiten]

Friedhöfe[Bearbeiten]

  • Cimetière de Bercy
  • Cimetière de Picpus

Literatur[Bearbeiten]

Der Nestor Burma-Roman Casse-pipe à la Nation (dt. Kein Ticket für den Tod) von Léo Malet spielt im 12. Arrondissement.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paris XIIe arrondissement – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien