13 (Blur-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
13
Studioalbum von Blur
Veröffentlichung 1999
Label Food Records / Virgin / EMI
Format CD, LP
Genre Alternative Rock, Indie Rock, Post-Rock
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 66:43

Besetzung

Produktion William Orbit, Blur
Chronologie
Blur
(1997)
13 Think Tank
(2003)

13 ist das sechste Studioalbum der britischen Rockband Blur. Es erschien am 15. März 1999 und stellt eine noch radikalere Abkehr vom Britpop-Sound der frühen Tage der Band dar als der Vorgänger.

Beschreibung[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu vielen Weggefährten der Britpop-Bewegung wie Oasis und Supergrass entfernten sich Blur gegen Ende der 1990er Jahre immer stärker vom britischen Trademark-Sound des Jahrzehnts und schlugen vergleichsweise experimentelle und vom amerikanischen Lo-Fi-Sound sowie vom Psychedelic Rock der 1970er inspirierte Wege ein. Einzig die zweite Single Coffee & TV erinnert noch ansatzweise an den früheren Sound der Band. Erstmals verabschiedete sich die Band auf diesem Album auch von ihrem langjährigen Produzenten Stephen Street und arbeitete, für eine Rockband ungewöhnlich, mit dem bis dahin nur im Elektronikbereich renommierten William Orbit zusammen, der im Jahr zuvor Madonnas Album Ray of Light produziert hatte. Von der internationalen Kritik wurde das Album größtenteils begeistert aufgenommen.

Singles[Bearbeiten]

  • Tender - 22. Februar 1999
  • Coffee & Tv - 28. Juni 1999
  • No Distance Left To Run - 15. November 1999

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Tender – 7:40
  2. Bugman – 4:47
  3. Coffee & TV – 5:58
  4. Swamp Song – 4:36
  5. 1992 – 5:29
  6. B.L.U.R.E.M.I. – 2:52
  7. Battle – 7:43
  8. Mellow Song – 3:56
  9. Trailerpark – 4:26
  10. Caramel – 7:38
  11. Trimm Trabb – 5:37
  12. No Distance Left to Run – 3:27
  13. Optigan 1 – 2:34