1617

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert |
| 1580er | 1590er | 1600er | 1610er | 1620er | 1630er | 1640er |
◄◄ | | 1613 | 1614 | 1615 | 1616 | 1617 | 1618 | 1619 | 1620 | 1621 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1617
Wolf-Dietrich von Raitenau
Wolf Dietrich von Raitenau, ehemaliger Fürsterzbischof von Salzburg, stirbt in Einzelhaft auf der Festung Hohensalzburg.
John Napier
John Napier entwickelt die Napierschen Rechenstäbchen.
Die Verhaftung und Ermordung des Marschall d’Ancre
Concino Concini, mächtigster Mann Frankreichs, wird von der Palastwache Ludwigs XIII. verhaftet und ermordet.
1617 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1065/66 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1609/10 (10./11. September)
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1673/74 (April)
Buddhistische Zeitrechnung 2160/61 (südlicher Buddhismus); 2159/60 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 71. (72.) Zyklus

Jahr der Feuer-Schlange 丁巳 (am Beginn des Jahres Feuer-Drachen 丙辰)

Dai-Kalender (Vietnam) 979/980 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3950/51 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 995/996
Islamischer Kalender 1025/1026/1027 (Jahreswechsel 8./9. Januar // 28./29. Dezember)
Jüdischer Kalender 5377/78 (29./30. September)
Koptischer Kalender 1333/34 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 792/793
Seleukidische Ära Babylon: 1927/28 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1928/29 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Russland / Schweden / Polen-Litauen[Bearbeiten]

Der russische Zar Michael I. und der schwedische Heerführer Jakob de la Gardie schließen am 27. Februar den Frieden von Stolbowo zur Beendigung des seit 1610 dauernden Ingermanländischen Krieges. Schweden erhält die Festung Schlüsselburg und weitere Festungen in der Provinz Ingermanland. Russland gewinnt Nowgorod zurück, bleibt aber künftig ohne direkten Zugang zur Ostsee.

  • August: Der polnische König und Großfürst von Litauen Władysław IV. Wasa unternimmt einen letzten Versuch, seine Ansprüche auf den Moskauer Thron mit Waffengewalt durchzusetzen. Nachdem es ihm gelungen ist, beim Sejm die - allerdings nur unzureichende - Finanzierung eines Russlandfeldzuges durchzusetzen, bricht er im August von Warschau auf und erobert Dorogobusch und Wjasma.
  • 22. Oktober: Im Dom zu Uppsala wird Gustav II. Adolf zum König von Schweden gekrönt. Er regiert bereits seit dem Jahr 1611 das Land.

Frankreich[Bearbeiten]

Enthauptung Leonora Galigaïs auf dem Place de Grève

Concino Concini, Marschall d’Ancre, der mächtigste Mann Frankreichs und Berater Maria de’ Medicis während ihrer Regentschaft für ihren Sohn Ludwig XIII., wird am 24. April von der Palastwache Ludwigs unter dem Befehl von Charles d’Albert, duc de Luynes verhaftet und getötet. Maria de’ Medici wird in die Verbannung nach Blois geschickt. Concinis Ehefrau, Marias Hofdame Leonora Galigaï, wird verhaftet und am 8. Juli wegen „Hexerei“ sowie „göttlicher und menschlicher Majestätsbeleidigung“ hingerichtet. König Ludwig XIII. übernimmt die Macht in Frankreich.

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten]

Krönung Ferdinands zum böhmischen König

Wissenschaft[Bearbeiten]

Napiersche Rechenstäbchen

Der schottische Mathematiker John Napier beschreibt in seinem Werk Rabdologiae seu numeratio per virgulas libri duo die Napierschen Rechenstäbchen, mit denen Multiplikationen und Divisionen vorgenommen werden können. Die Rechenstäbchen haben später entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der ersten Rechenmaschine.

Kultur[Bearbeiten]

Fruchtbringende Gesellschaft[Bearbeiten]

Die Kokospalme, Emblem der Fruchtbringenden Gesellschaft

Anlässlich des Begräbnisses der Herzogin Dorothea Maria von Sachsen-Weimar treffen sich am 24. August in Weimar Familienmitglieder und Freunde zu einem Trauermahl auf Schloss Hornstein. Als beim Tischgespräch das Thema auf Sprachgesellschaften im Ausland und das Fehlen eines deutschen Pendants kommt, regt Hofmarschall Kaspar von Teutleben die Gründung eines solchen Zirkels an. Spontan schließen sich Fürst Ludwig I. von Anhalt-Köthen und sein gleichnamiger Sohn, die drei Herzöge von Sachsen-Weimar, Friedrich, Johann Ernst d. J. und Wilhelm, sowie der Dessauer Hofmarschall Christoph von Krosigk und sein Bruder Bernhard von Krosigk dieser Idee an. Sie gründen noch am selben Tag die Fruchtbringende Gesellschaft. Fürst Ludwig wird noch am Gründungstag als erstes Oberhaupt erwählt.

Musik[Bearbeiten]

Malerei[Bearbeiten]

Das Große Jüngste Gericht

In der Werkstatt von Peter Paul Rubens wird das Ölgemälde Das Große Jüngste Gericht , eine Auftragsarbeit für Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg, fertiggestellt. Es ist das Bild mit dem größten Format, das jemals von Rubens hergestellt worden ist. Die Leinwandbahnen sind mehrfach zusammengenäht. Vermutlich haben zehn bis zwanzig Künstler an dem Bild gearbeitet, die einzige Signatur auf dem Bild ist jedoch die von Rubens. Der Entwurf und die letzten Nuancen stammen vom Meister.

Gesellschaft[Bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten]

Darstellung der Grete Minde am Stadtbrunnen von Tangermünde
  • Die Innenstadt von Tangermünde brennt fast vollständig ab. Ein Mädchen namens Grete Minde soll den Brand gelegt haben. Sie wird dafür zum Tode verurteilt. Ihre Unschuld erweist sich später. Theodor Fontane greift den Vorgang in seinem Roman Grete Minde auf.

Religion[Bearbeiten]

Nikkō Tōshō-gū, Yomeimon

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Prospero Alpini

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1617 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien