1987 (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1987
Studioalbum von Whitesnake
Veröffentlichung 7. April 1987
Aufnahme 1985-1986
Label EMI Group
Format CD, Schallplatte
Genre Hard Rock
Anzahl der Titel 9
Laufzeit 42:25
Produktion Mike "Clay" Stone, Keith Olsen
Chronologie
Slide It In
(1984)
1987 Slip of the Tongue
(1989)

1987 ist das siebte Studioalbum der englischen Hardrock-Band Whitesnake. In den USA und Kanada wurde es als Whitesnake veröffentlicht, während die japanische Version den Titel Serpens Albus trug. Das Album erschien im April 1987 und markierte den Durchbruch der Band auf dem amerikanischen Markt.

Geschichte[Bearbeiten]

Da auf der Tour zum Album Slide It In (1984) immer mehr Differenzen zwischen David Coverdale und Cozy Powell zutage getreten waren, verließ Powell die Band nach dem letzten Gig der Tour auf dem Rock in Rio-Festival in Brasilien. Coverdale hatte ohnehin schon mit dem Gedanken gespielt, die Band aufzulösen, doch seine Plattenfirma überredete ihn dazu, wenigstens mit dem Gitarristen John Sykes weiterzuarbeiten.

Im Frühjahr 1985 reisten beide nach Südfrankreich, um Material für ein neues Album zu schreiben. Als Resultat kamen zwei Lieder heraus: „Still of the Night“ und „Is This Love“. Später gingen Coverdale und Sykes mit dem Bassisten Neil Murray nach Los Angeles, um einen geeigneten Drummer zu suchen. Gerüchten zufolge ließ man bis zu sechzig Schlagzeuger vorspielen, bis die Wahl schließlich auf Aynsley Dunbar fiel. Ein Toningenieur fand sich in Bob Rock, einem Freund Coverdales.

Unglücklicherweise erkrankte Coverdale an einer Sinusitis und musste ein sechsmonatiges Rehabilitationsprogramm absolvieren, so dass die Arbeiten am Album weitgehend zum Erliegen kamen. Sykes schlug deshalb vor, einen Ersatz für Coverdale zu suchen, doch dies ließ der Sänger nicht zu und es kam statt dessen zur Trennung von dem Gitarristen. Nachdem Coverdale sich schließlich erholt hatte, konnte er sich den Gesangsparts des Albums widmen. Als Keyboarder engagierte man Don Airey und Bill Cuomo und die Gitarrenarbeit bei der neu eingespielten Version von „Here I Go Again“ übernahm der Niederländer Adrian Vandenberg.

Im November 1986 war das Album endlich fertig. Es erschien im April des Folgejahres unter drei verschiedenen Titeln mit jeweils eigener Liedfolge: als 1987 in Europa (EMI), als Whitesnake in Nordamerika (Geffen/Warner) und als Serpens Albus in Japan (CBS/Sony). Nicht zuletzt aufgrund der Neuaufnahme von „Here I Go Again“ und der Ballade „Is This Love“ entwickelte sich das Album zu einem großen kommerziellen Erfolg[1] und wurde allein in den USA acht Mal mit Platin ausgezeichnet.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. "Still of the Night" – 6:38
  2. "Bad Boys" – 4:09
  3. "Give Me All Your Love" – 3:30
  4. "Looking for Love" – 6:33 (nur Europa)
  5. "Crying in the Rain" – 5:37
  6. "Is This Love" – 4:43
  7. "Straight for the Heart" – 3:40
  8. "Don't Turn Away" – 5:11
  9. "Children of the Night" – 4:24
  10. "Here I Go Again" – 4:33
  11. "You're Gonna Break My Heart Again" – 4:11 (nur Europa)

Charts[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen
DE AT CH UK US
1987 1987/Whitesnake 13 25 10 8 2

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen
DE AT CH UK US
1987 Here I Go Again ’87 29 9 1
1987 Is This Love 9 2
1987 Still of the Night 16 79
1988 Give Me All Your Love 18 48

Besetzung[Bearbeiten]

Musiker[Bearbeiten]

Gesang: David Coverdale

Hintergrundgesang: John Sykes

Keyboards: Don Airey, Bill Cuomo

Gitarre: Adrian Vandenberg, Dann Huff, John Sykes, Vivian Campbell

Bass: Neil Murray

Schlagzeug: Aynsley Dunbar, Denny Carmassi

Produktion[Bearbeiten]

Produzenten: Mike "Clay" Stone, Keith Olsen

Toningenieur: Bob Rock

Abmischung: Keith Olsen

Mastering: Greg Fulginiti (Studio: Artisan Sound Recorders)

Artists and Repertoire: Keith Olsen

Artists and Repertoire: Hugh Syme

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachweis in Allmusic.com