1998 KY26

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
1998 KY26
3-D-Modell des Asteroiden
3-D-Modell des Asteroiden, erstellt auf Basis von Radarbeobachtungen
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Erdnaher Asteroid, Apollo-Typ
Asteroidenfamilie unbekannt
Große Halbachse 1,232 AE
Exzentrizität 0,201
Perihel – Aphel 0,984 AE – 1,480 AE
Neigung der Bahnebene 1,48°
Länge des aufsteigenden Knotens 84,4°
Siderische Umlaufzeit 1,37 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 30 m
Rotationsperiode 10,7 min[1]
Absolute Helligkeit ca. 26 mag
Geschichte
Entdecker Tom Gehrels[2]
Datum der Entdeckung 28. Mai 1998[2]
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

1998 KY26 ist ein erdnaher Asteroid des Apollo-Typs, der am 28. Mai 1998 von Tom Gehrels im Rahmen des Spacewatch-Programmes entdeckt wurde.[2] Anfang Juni 1998 näherte sich der Asteroid der Erde auf 800.000 Kilometer, was mehr als dem Doppelten der Erde-Mond-Distanz entspricht.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Anhand von Radarbeobachtungen konnte eine Rotationsperiode von 10,7 Minuten festgestellt werden. Damit ist 1998 KY26 der Asteroid mit der kürzesten gemessenen Rotationsperiode.[2] Diese lässt darauf schließen, dass es sich bei dem Asteroiden um einen kompakten Körper und nicht um einen Rubble Pile handelt, da ein Rubble Pile bei solchen Geschwindigkeiten auseinanderbrechen würde. Der Durchmesser des kleinen Asteroiden beträgt etwa 30 Meter. Möglicherweise ist er das Fragment eines größeren Asteroiden.[3] Wahrscheinlich enthält er große Mengen gefrorenen Wassers, eventuell bis zu 4.000.000 Liter.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Ein sehr schnell rotierender Asteroid. Verein Kuffner-Sternwarte, 1999, abgerufen am 3. Juli 2012: „Die Forscher sind der Meinung, daß 1998 KY26 ein ziemlich kompakter Körper sein muß, sonst würde er bei dieser Drehgeschwindigkeit auseinanderbrechen. Der Asteroid enthält wahrscheinlich großen Mengen gefrorenen Wassers, vielleicht eine Million Gallonen.“
  2. a b c d Spacewatch discovery of 1998 KY26. In: Spacewatch Project. Lunar and Planetary Laboratory, 7. April 2004, abgerufen am 3. Juli 2012 (englisch).
  3. Astronomy Picture of the Day. In: APOD. NASA und MTU, 19. September 2002, abgerufen am 3. Juli 2012 (englisch).