2-(4-tert-Butylbenzyl)propionaldehyd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
3-(4-tert-Butylphenyl)-2-methylpropanal
1:1-Gemisch aus (R)-Form (oben)
und (S)-Form (unten)
Allgemeines
Name 3-(4-tert-Butylphenyl)-2-methylpropanal
Andere Namen
  • (±)-Butylphenylmethyl-
    propional
  • (RS)-3-(4-tert-Butylphenyl)-2-methylpropanal
  • Lilial®
  • Lysmeral
  • Lily aldehyde
Summenformel C14H20O
CAS-Nummer 80-54-6
PubChem 228987
Kurzbeschreibung

farblose viskose Flüssigkeit[1]

Eigenschaften
Molare Masse 204,31 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig[1]

Dichte

0,946 g·cm−3[1]

Siedepunkt

279 °C[1]

Brechungsindex

1,505 (20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
07 – Achtung 09 – Umweltgefährlich

Achtung

H- und P-Sätze H: 302​‐​315​‐​411
P: 273 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2][1]
Gesundheitsschädlich Umweltgefährlich
Gesundheits-
schädlich
Umwelt-
gefährlich
(Xn) (N)
R- und S-Sätze R: 22​‐​38​‐​51/53
S: 60
Toxikologische Daten
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Brechungsindex: Na-D-Linie, 20 °C
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

3-(4-tert-Butylphenyl)-2-methylpropanal oder Lilial® (Givaudan) ist ein aromatischer Aldehyd, der in Parfums und Duftstoffen Verwendung findet und nach Maiglöckchen riecht. Da es potentiell allergieauslösend ist, muss es auf Verpackungen von enthaltenden Pflegeprodukten aufgeführt werden, meistens unter dem INCI-Namen Butylphenyl Methylpropional.[3]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Es leitet sich vom Bourgeonal ab: Lilial besitzt eine zusätzliche Methylgruppe am C-2-Atom. Lilial-Moleküle besitzen eine chirale Struktur mit einem stereogenen Zentrum und kommen also in zwei enantiomeren Varianten vor, (R)-Lilial und (S)-Lilial. Die beiden Enantiomere riechen leicht unterschiedlich: (R)-Lilial duftet eher aldehydisch-chemisch während (S)-Lilial eher blumig-ölig riecht.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j Datenblatt 2-(4-tert-Butylbenzyl)propionaldehyde, analytical standard bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 10. September 2012 (PDF).
  2. Seit dem 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Gemischen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.
  3. Liste der 26 Allergene in Kosmetika der EU (PDF-Datei; 11 kB).
  4. leffingwell: The Lilials.