2. Deutsche Volleyball-Bundesliga Süd 2011/12 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2011/12 der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Frauen begann am 17. September 2011 und endete am 28. April 2012.

Mannschaften[Bearbeiten]

In dieser Saison spielten folgende dreizehn Mannschaften in der 2. Bundesliga Süd:

Nach dem Aufstiegsverzicht des SV Lohhof bewarb sich die DJK Augsburg-Hochzoll am Ende der Saison 2010/11 um eine Erstligalizenz. Der Verein zog später den Antrag zurück, versäumte es allerdings, eine Zweitligalizenz zu beantragen, sodass das Team keine Startberechtigung für die Saison 2011/12 erhielt. Aus der ersten Bundesliga stiegen das SWE Volley-Team aus Erfurt und das Allgäu Team aus Sonthofen in die zweite Liga ab. Die TG Biberach, der TV 05 Wetter und der TBS Saarbrücken waren die Absteiger in die Regionalliga. Aufsteiger aus den dritten Ligen waren die zweite Mannschaft des MTV Stuttgart sowie der FTSV Straubing.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Stand: 1. Mai 2012 Sonthofen Chemnitz Straubing Stuttgart II Vilsbiburg II Lohhof SWE Team Bad Soden Villingen Offenburg Dresden Nürnberg Grimma
Allgäu Team Sonthofen 3:2 3:1 3:0 3:0 3:2 3:0 1:3 3:1 3:0 3:2 3:0 2:3
Fighting Kangaroos Chemnitz 3:2 1:3 3:0 2:3 3:2 1:3 0:3 3:0 2:3 2:3 3:1 0:3
FTSV Straubing 1:3 1:3 2:3 0:3 2:3 1:3 3:2 3:1 3:1 3:1 3:2 0:3
MTV Stuttgart II 0:3 3:1 3:1 1:3 3:2 0:3 3:1 3:2 3:0 3:2 3:1 1:3
Rote Raben Vilsbiburg II 1:3 3:1 2:3 2:3 3:1 1:3 1:3 3:0 3:0 0:3 3:1 2:3
SV Lohhof 2:3 3:2 3:2 3:0 3:0 3:0 1:3 3:0 3:0 1:3 3:2 0:3
SWE Volley-Team 3:2 3:0 3:0 3:0 3:1 3:1 3:1 3:1 3:0 3:0 3:0 1:3
TG Bad Soden 2:3 3:0 3:2 3:1 3:0 3:1 1:3 3:0 3:2 0:3 3:2 3:2
TV Villingen 0:3 1:3 2:3 0:3 0:3 2:3 0:3 3:1 3:0 1:3 0:3 1:3
VC Offenburg 3:2 3:2 3:2 2:3 3:1 3:1 2:3 3:2 3:1 3:2 3:2 1:3
VCO Dresden 1:3 3:1 3:1 1:3 3:2 3:0 3:0 2:3 3:0 3:0 3:1 3:1
VfL Nürnberg 1:3 2:3 0:3 3:2 2:3 1:3 0:3 1:3 3:2 1:3 1:3 1:3
VV Grimma 3:0 1:3 3:1 3:1 3:1 3:1 3:2 3:0 3:0 3:1 3:1 3:0
Heimmannschaft in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele Punkte Sätze Bälle
1. VV Grimma 24 42:6 67:26 2174:1935
2. SWE Volley-Team 24 38:10 60:27 2044:1747
3. Allgäu Team Sonthofen 24 36:12 63:34 2187:1959
4. VCO Dresden 24 30:18 57:38 2174:1999
5. TG Bad Soden 24 30:18 55:43 2162:2088
6. MTV Stuttgart II 24 26:22 45:50 2018:2095
7. SV Lohhof 24 22:26 48:50 2145:2125
8. VC Offenburg 24 22:26 42:57 2083:2188
9. Rote Raben Vilsbiburg II 24 20:28 44:50 2075:2088
10. Fighting Kangaroos Chemnitz 24 18:30 44:55 2077:2171
11. FTSV Straubing 24 18:30 44:57 2100:2244
12. VfL Nürnberg 24 6:42 31:67 1986:2272
13. TV Villingen 24 4:44 21:67 1781:2095
Stand: 1. Mai 2012
Meister der zweiten Liga Süd
Absteiger in die Dritte Liga

Da Envacom Volley Sinsheim als Absteiger aus der Bundesliga auf eine Zweitligalizenz verzichtet hat[1] und keins der möglichen aufstiegsberechtigsten Teams aus der zweiten Liga Süd eine Erstligalizenz beantragt hat, bleibt es bei den beiden Absteigern Nürnberg und Villingen, die in die neugeschaffene Dritte Liga eingestuft werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://envacom-volleys-sinsheim.de/index.php/presse/pressemitteilungen/1314-envacom-volleys-sinsheim-erhalten-keine-lizenz-fuer-die-spielzeit-2012-2013