2. Fußball-Bundesliga 2010/11 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2010/11 ist die siebte Spielzeit der 2. Fußball-Bundesliga der Frauen. Die Saison begann am 15. August 2010. Der letzte Spieltag war der 1. Mai 2011. Der 1. FC Lokomotive Leipzig[1] und der SC Freiburg[2] sicherten sich den Aufstieg in die Bundesliga. Meister der Nordgruppe wurde die zweite Mannschaft des Hamburger SV, die nicht zum Aufstieg in die Bundesliga berechtigt ist. Wenige Tage nach Saisonende wurde die Mannschaft aus finanziellen Gründen aufgelöst, so dass die Relegationsspiele entfielen[3].

Nord[Bearbeiten]

2. Fußball-Bundesliga 2010/11 (Frauen) (Deutschland)
Berlin
Berlin
Bremen
Bremen
Cloppenburg
Cloppenburg
Gersten
Gersten
Gütersloh
Gütersloh
Hamburg
Hamburg
Kiel
Kiel
Leipzig
Leipzig
Lübars
Lübars
Magdeburg
Magdeburg
Oldesloe
Oldesloe
Potsdam
Potsdam
Vereine der Nordgruppe

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
01. Hamburger SV II 22 17 5 0 57:18 +39 56
02. 1. FC Lokomotive Leipzig 22 17 2 3 54:20 +34 53
03. 1. FFC Turbine Potsdam II 22 13 5 4 59:25 +34 44
04. 1. FC Lübars (N) 22 12 3 7 43:30 +13 39
05. Werder Bremen 22 11 3 8 35:29 +06 36
06. SV Victoria Gersten 22 9 4 9 30:31 01 31
07. FFC Oldesloe 2000 22 7 6 9 29:33 04 27
08. FSV Gütersloh 2009 22 7 5 10 30:33 03 26
09. Magdeburger FFC 22 4 7 11 23:32 09 19
10. BV Cloppenburg (N) 22 3 6 13 15:45 −30 15
11. Tennis Borussia Berlin (A) 22 3 3 16 14:58 −44 12
12. Holstein Kiel 22 2 5 15 12:47 −35 11
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der Bundesliga
(N) Aufsteiger aus den Regionalligen

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2010/11 Nord Hamburger SV II 1. FC Lokomotive Leipzig 1. FFC Turbine Potsdam II 1. FC Lübars SV Werder Bremen (Frauenfußball) SV Victoria Gersten FFC Oldesloe 2000 FSV Gütersloh 2009 Magdeburger FFC BV Cloppenburg Holstein Kiel Tennis Borussia Berlin
Hamburger SV II 3:2 2:1 3:0 5:1 3:0 0:0 3:1 2:0 4:2 2:0 2:0
1. FC Lokomotive Leipzig 2:5 2:0 1:0 2:1 1:0 5:3 1:2 1:1 1:0 3:0 5:0
1. FFC Turbine Potsdam II 0:0 1:1 2:1 3:4 3:3 3:0 2:0 3:2 4:0 5:1 7:0
1. FC Lübars 1:6 0:3 5:2 1:1 2:0 3:2 1:3 0:1 4:1 1:0 2:1
Werder Bremen 1:1 0:3 0:1 1:2 3:1 0:3 1:0 2:1 3:0 2:0 4:1
SV Victoria Gersten 2:3 1:4 0:3 1:3 1:0 1:1 3:0 1:0 1:0 4:0 1:1
FFC Oldesloe 2000 1:2 0:3 1:4 1:4 1:1 1:0 1:1 1:0 3:0 2:1 1:2
FSV Gütersloh 2009 1:2 0:1 0:5 0:0 2:1 0:1 2:1 2:3 7:0 1:1 3:3
Magdeburger FFC 2:2 1:3 1:1 1:1 0:3 0:2 1:2 0:2 0:0 0:1 3:1
BV Cloppenburg 1:1 1:4 2:2 0:3 0:3 1:1 0:0 2:1 0:0 2:0 0:1
Holstein Kiel 0:4 1:2 0:3 0:6 1:2 1:2 0:0 1:1 1:1 0:3 2:0
Tennis Borussia Berlin 0:2 0:4 0:4 0:3 0:1 1:4 0:3 0:1 0:5 2:0 1:1

Torjägerliste[Bearbeiten]

Spielerin Verein Tore
1. Kathrin Patzke Hamburger SV II 21
2. Safi Nyembo 1. FC Lokomotive Leipzig 19
3. Maren Wallenhorst Werder Bremen 14
4. Marlene Ebermann 1. FC Lokomotive Leipzig 10
Anna-Sophie Fechner 1. FC Lübars
Dania Schuster Magdeburger FFC

Süd[Bearbeiten]

2. Fußball-Bundesliga 2010/11 (Frauen) (Deutschland)
C´heim
C´heim
Duisburg
Duisburg
Frankfurt
Frankfurt
Freiburg
Freiburg
H´heim
H´heim
Köln
Köln
Löchgau
Löchgau
Niederkirchen
Niederkirchen
München
München
Recklinghausen
Recklinghausen
Sand
Sand
Sindelfingen
Sindelfingen
Vereine der Südgruppe

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
01. SC Freiburg (A) 22 20 0 2 80:8 +72 60
02. 1. FC Köln 22 16 3 3 74:19 +55 51
03. TSG 1899 Hoffenheim (N) 22 13 4 5 46:22 +24 43
04. TSV Crailsheim 22 9 6 7 25:28 03 33
05. VfL Sindelfingen 22 9 4 9 32:37 05 31
06. FCR 2001 Duisburg II 22 8 4 10 29:35 06 28
07. 1. FFC 08 Niederkirchen (N) 22 8 4 10 37:51 −14 28
08. FC Bayern München II 22 8 2 12 40:40 ±00 26
09. 1. FFC Frankfurt II 22 7 3 12 29:45 −16 24
10. FV Löchgau 22 6 4 12 18:37 −19 22
11. SC Sand 22 7 0 15 25:46 −21 21
12. 1. FFC Recklinghausen (N) 22 2 4 16 18:85 −67 10
Legende
Aufsteiger in die Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der Bundesliga
(N) Aufsteiger aus den Regionalligen

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2010/11 Süd SC Freiburg 1. FC Köln TSG Hoffenheim TSV Crailsheim VfL Sindelfingen FCR 2001 Duisburg II 1. FFC 08 Niederkirchen FC Bayern München II FV Löchgau SC Sand 1. FFC Recklinghausen
SC Freiburg 1:0 4:0 1:0 5:1 2:0 6:0 4:0 0:1 2:0 3:0 8:0
1. FC Köln 3:2 2:1 7:0 2:2 4:1 2:0 4:1 6:0 1:2 2:2 9:0
TSG 1899 Hoffenheim 1:4 1:1 1:2 3:0 2:0 5:0 0:0 1:0 3:0 3:0 4:1
TSV Crailsheim 0:3 0:0 1:1 1:0 1:1 1:2 2:1 4:1 1:0 0:2 1:0
VfL Sindelfingen 0:4 1:6 2:1 0:1 1:0 4:2 0:4 1:3 1:0 4:0 2:2
FCR 2001 Duisburg II 0:6 2:1 0:3 2:2 0:5 2:4 1:0 2:0 0:0 2:0 8:0
1. FFC 08 Niederkirchen 0:7 1:3 2:4 1:1 1:1 1:1 3:1 0:2 0:1 6:2 5:0
Bayern München II 0:3 0:3 1:1 2:1 1:0 1:3 1:2 6:2 2:1 4:1 10:0
1. FFC Frankfurt II 0:3 1:6 0:2 0:0 0:0 0:1 5:2 3:1 0:2 1:0 5:0
FV Löchgau 0:6 0:2 1:3 2:0 0:1 1:0 0:2 3:2 2:2 0:3 1:1
SC Sand 0:3 0:2 1:2 0:2 1:3 1:0 1:2 0:2 4:2 3:0 3:1
1. FFC Recklinghausen 2:3 2:6 0:4 1:4 0:3 0:3 1:1 3:0 2:1 2:2 0:2

Torjägerliste[Bearbeiten]

Spielerin Verein Tore
1. Isabelle Meyer SC Freiburg 17
2. Susanne Hartel TSG 1899 Hoffenheim 16
3. Bilgin Defertli 1. FC Köln 14
Charline Hartmann 1. FC Köln
5. Birgit Bernhart 1. FFC 08 Niederkirchen 11
Julia Zirnstein SC Freiburg

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dfb.de: Leipzig macht den Aufstieg perfekt - 3:0 in Lübars
  2. dfb.de: 2. FBL: SC Freiburg kehrt in die Bundesliga zurück
  3. dfb.de: Hamburger SV zieht 2. Frauen-Mannschaft zurück