2002 MN

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
2002 MN
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Apollo-Typ
Große Halbachse 1,816 AE
Exzentrizität 0,498
Perihel – Aphel 0,912 AE – 2,720 AE
Neigung der Bahnebene 1,047°
Siderische Umlaufzeit 2,446 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit  ? km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 50 bis 120 Meter
Masse ca. 5,4 · 108 kg
Albedo  ?
Mittlere Dichte  ? g/cm³
Rotationsperiode  ?
Absolute Helligkeit 23,3 mag
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker LINEAR
Datum der Entdeckung 17. Juni 2002
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

2002 MN ist ein kleiner erdnaher Asteroid des Apollo-Typs, der am 17. Juni 2002 durch die automatische Himmelsüberwachung LINEAR (Lincoln Near Earth Asteroid Research) entdeckt wurde. Der Durchmesser des Asteroiden wird auf 50 bis 120 Meter geschätzt und seine Masse auf 5,4 · 108 kg.
Nach seiner Entdeckung wurde festgestellt, dass 2002 MN am 14. Juni 2002, also bereits drei Tage vor seiner Entdeckung, in nur etwa 120.000 km Entfernung an der Erde vorbei geflogen war, wobei die Geschwindigkeit relativ zu dieser etwa 10,6 km/s betragen hatte. Diese Distanz entspricht etwas weniger als einem Drittel der mittleren Entfernung des Mondes und war damit zu diesem Zeitpunkt die zweitnäheste bekannte Annäherung eines Kleinkörpers an die Erde (nach jener von 1994 XM1 acht Jahre zuvor). Diese Tatsache und der Umstand, dass der Asteroid erst drei Tage nach seiner größten Annäherung entdeckt worden war, sorgte für einige Publizität in den Medien. Der Vorbeiflug von 2002 rangiert auch heute noch unter den nächsten bekannten Annäherungen eines Asteroiden; Bahnbestimmungen haben aber gezeigt, dass 2002 MN auf absehbare Zeit keine Gefahr für die Erde darstellen wird.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]