249

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 2. Jahrhundert | 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert |
| 210er | 220er | 230er | 240er | 250er | 260er | 270er |
◄◄ | | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | | ►►

Staatsoberhäupter

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
249
Büste des Philippus Arabs
Philippus Arabs unterliegt in der Entscheidungsschlacht bei Verona.
Büste des Decius
Der Sieger Decius wird neuer Kaiser des Römischen Reichs.
249 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 241/242
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 305/306 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 792/793 (südlicher Buddhismus); 791/792 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 49. (50.) Zyklus

Jahr der Erde-Schlange 己巳 (am Beginn des Jahres Erde-Drache 龙辰)

Griechische Zeitrechnung 4. Jahr der 256. / 1. Jahr der 257. Olympiade
Jüdischer Kalender 4009/10 (24./25. September)
Römischer Kalender ab urbe condita MII (1002)
Seleukidische Ära Babylon: 559/560 (Jahreswechsel April)

Syrien: 560/561 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 287

Ereignisse[Bearbeiten]

Römisches Reich[Bearbeiten]

Antoninian des Pacatianus
  • In Naissus, Provinz Moesia (Mösien), wird Pacatianus zum Gegenkaiser ausgerufen. Kaiser Philippus Arabs schickt den hochrangigen Senator Decius, um die Situation in der Region zu stabilisieren. Decius hatte in der Vergangenheit als Statthalter in Pannonia inferior (Niederpannonien) gewirkt und stammt selbst aus der Region.
  • Decius trifft in Singidunum in Pannonia (Pannonien) ein. Sein Ziel ist vermutlich das Kommando über die dortigen Divisionen Legio IV Flavia Felix und Legio XI Claudia zu beanspruchen. Kurz darauf wird Pacatianus von seinen eigenen Soldaten umgebracht. Der Pannonier Decius wird daraufhin selbst zum Gegenkaiser ausgerufen.
Büste von Philippus II.
  • Herbst: In der Nähe von Verona treffen die Heere des Kaisers Philippus Arabs und Decius’ aufeinander. In einer blutigen Schlacht werden die kaiserlichen Truppen geschlagen. Philippus Arabs kommt ums Leben. Sein zwölfjähriger Sohn Philippus Caesar, seit zwei Jahren Mitregent, lässt sich in Rom als Alleinherrscher feiern. Kurz darauf wird er von Prätorianern umgebracht. Der 59-jährige Decius wird Kaiser des Römischen Reichs.
  • Der Bruder von Philippus Arabs, Priscus, ernennt sich in Antiochia in der römischen Provinz Syria (Syrien) zum Gegenkaiser.
  • Decius wird in Rom der Leichnam des von seinen eigenen Truppen ermordeten Gegenkaisers Iotapianus überbracht.
  • Der römische Senat beschließt, Philippus Arabs und Philippus Caesar in den Götterhimmel aufzunehmen. Im Rahmen des Kaiserkults werden sie fortan von den Römern als Divi verehrt.

Kaiserreich China[Bearbeiten]

Sima Yi
  • Zeit der Drei Reiche: Der ehemalige Mitregent Sima Yi, der sich 247 aus der Politik zurückgezogen hat, setzt mit Hilfe zahlreicher Hofbeamter den Regenten Cao Shuang ab und übernimmt selbst die Macht in Wei-China. Cao Shuang wird bei seinem Besuch des Grabes von Kaiser Cao Rui gefangengenommen, der Verschwörung bezichtigt und hingerichtet.

Gestorben[Bearbeiten]

  • um 249: Hl. Apollonia, christliche Märtyrerin

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 249 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien