24 (Staffel 7)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 7 von 24
Folgenanzahl 24
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung 11. Januar – 18. Mai 2009[1] auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
12. Januar – 15. Juni 2009[2] auf Premiere Film
Veröffentlichungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten DVD: 19. Mai 2009[3]
Blu-ray: 19. Mai 2009[3]
DeutschlandDeutschland Deutschland DVD: 20. November 2009[4]
Blu-ray: 20. November 2009[5]
◀  Redemption Staffel 8  ▶
Episodenliste

Die siebte Staffel der Echtzeit-Fernsehserie 24 begann im Januar 2009 in den USA und damit zwei Jahre nach der sechsten Staffel. Die Staffel handelt unter anderem von den Bemühungen, den aus dem südafrikanischen Staat Sangala stammenden Präsidenten Ule Matobo vor Terroristen zu schützen. In Deutschland wurde die Staffel zeitnah zur US-Ausstrahlung von Premiere Film und damit zum ersten mal von einem Pay-TV-Sender ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten]

Die siebte Staffel beginnt und endet um 8 Uhr morgens und spielt vier Jahre nach dem Ende der sechsten.

Die CTU wurde inzwischen zu einem ungenannten Zeitpunkt zwischen den beiden Staffeln von der US-Regierung aufgelöst. Um 8 Uhr morgens muss sich Jack Bauer während einer Senatsanhörung in Washington, D.C. unter anderem wegen seiner Folterhandlungen im Jahr 2002 an Ibrahim Haddad verantworten. Die Anhörung wird unterbrochen und Jack wird von FBI-Agentin Renee Walker zur FBI-Niederlassung in Washington gebracht. Michael Latham, der maßgeblich an der Entwicklung der Firewall der US-Regierung beteiligt war, wird entführt und dazu gezwungen, diese mit bereits gestohlenen Teilen nachzubauen. Zu den Entführern gehört auch Tony Almeida, der in der 5. Staffel vermeintlich getötet wurde. Vor drei Jahren hat er sich aus Wut auf die Regierung mit dem Terroristen David Emerson zusammengeschlossen. Durch die gehackte Firewall bzw. durch das CIP-Device können sie den Flugverkehr kontrollieren. Ihr Auftraggeber ist Colonel Iké Dubaku, die rechte Hand des Kriegsverbrechers General Benjamin Juma. Dieser stellt US-Präsidentin Allison Taylor ein Ultimatum: Sie soll den Rückzug der US-Truppen in dem fiktiven südafrikanischen Staat Sangala anordnen, sonst werden in den Vereinigten Staaten Terroranschläge durch das CIP-Device stattfinden. Roger Taylor, der Sohn der Präsidentin, wurde vor kurzem ermordet, was offiziell als Selbstmord deklariert wurde. Der First Gentleman Henry Taylor stellt jedoch durch eigene Ermittlungen fest, dass Roger kurz davor war, eine Verschwörung aufzudecken. Er gerät wenig später selbst in die Fänge der Verschwörer, die versuchen, ihn ebenfalls zu ermorden.

Bei den Ermittlungen zu den Technologiediebstählen stößt Jack auf den Namen Gabriel Schector, der seit kurzem in Washington lebt. Zusammen mit Renee fährt er zu dessen Wohnung. Als Jack aus Schector den Aufenthaltsort von Tony herauspressen will, wird Schector von dem Scharfschützen Allen Tanner aus dem Nachbargebäude erschossen. Obwohl das Gebäude umgehend vom FBI umstellt wird, kann Tanner entkommen, woraus Jack schließt, dass sich ein Maulwurf innerhalb des FBI befinden muss. Renee nimmt zusammen mit Jack die Verfolgung von Tanner auf, ohne das FBI über die Erkenntnisse zu informieren. Tanner führt die beiden zu Tony, welcher schließlich verhaftet wird. Es stellt sich heraus, dass Tony seit kurzem zusammen mit den ehemaligen CTU-Mitarbeitern Chloe O’Brian und Bill Buchanan unabhängig von Behörden im Untergrund arbeitet. Ihr Ziel ist es, an Dubaku heranzukommen und eine größere Verschwörung in den obersten Regierungskreisen aufzudecken, darunter auch beim FBI und im Weißen Haus. Jack befreit Tony aus dem FBI-Gebäude und schleust sich mit ihm zusammen bei den Terroristen ein. Sie entführen schließlich den Premierminister Matobo (welcher Sangala nach der Invasion der US-Truppen anführen könnte) und liefern ihn zusammen mit seiner Frau an Dubaku aus. Nachdem das Ultimatum von Dubaku abgelaufen ist, kommt es zu einer herbeigeführten Kollision von zwei Flugzeugen. Ein weiterer Anschlag in einem Chemiekraftwerk in Kidron, Ohio, wird verhindert. Jack gelingt es wenig später, Matobo zu befreien und bei der Aktion zugleich das CIP-Device zu zerstören. Dubaku gelingt es, während der Befreiungsaktion zu fliehen. Matobo, Jack und Bill treffen sich mit Präsidentin Taylor im Weißen Haus, um sie über die bisherigen Ereignisse aufzuklären. Der Mordversuch an First Gentleman Henry Taylor ist mittlerweile gescheitert, jedoch wird er entführt und zu Dubaku gebracht. Dieser droht der Präsidentin, ihren Mann zu ermorden, falls sie nicht innerhalb einer Stunde die Invasion in Sangala abbricht. Jack Bauer gelingt es, gemeinsam mit Renee Walker, den First Gentleman zu befreien, wobei dieser jedoch schwer verletzt wird. Dubaku kann später in Gewahrsam genommen werden, ein Datenchip aus seinem Körper führt zu einer Liste aller an der Verschwörung beteiligten Personen. Ryan Burnett, der Stabschef von Senator Blaine Mayer, wird von Jack Bauer im Weißen Haus verhört. Kurz darauf dringt General Juma mit einer bewaffneten Truppe ins Weiße Haus ein, wobei ein Großteil des Personals sowie Präsidentin Taylor, ihre Tochter, Bill und Jack als Geiseln genommen werden. Während Präsidentin Taylor eine von Juma diktierte Verlautbarung vorliest, initiieren Bill und Jack einen Rettungsversuch für die Präsidentin. Bill Buchanan stirbt, als er im Schutzraum, in den sich Jack und die Präsidentin vorher eingeschlossen hatten, das ausströmende Gas detonieren lässt. Entgegen den Befehlen des Vizepräsidenten schickt Moss daraufhin sofort seine Teams ins Weiße Haus, wodurch Juma und seine Gruppe ausgeschaltet werden können.

Da Ryan Burnett, Senator Mayers Stabschef, die einzige Spur ist, vernimmt Jack diesen erneut auf Anordnung von Kanin im Krankenhaus, wobei dieser von einem Killer namens Quinn ermordet wird. Jack, der für den Mord als schuldig angesehen wird, versucht mit Renees Hilfe, den wahren Täter zu identifizieren. Die Spur führt ihn zu Senator Mayor, dessen Hilfe er zur Ermittlung der wahren Hintermänner benötigt. Jack findet heraus, dass Jonas Hodges, der Chef des privaten Sicherheits- und Militärunternehmens Starkwood, an den Anschlägen beteiligt war. In Jacks Anwesenheit wird Senator Mayor ebenfalls von Quinn getötet, wobei der Verdacht auch hier wieder auf Jack fällt.

Währenddessen nimmt Präsidentin Taylor ihre Tochter Olivia in ihren Beraterstab auf, was bei ihrem Stabschef, Ethan Kanin, aufgrund von Olivias Vorgeschichte auf wenig Zustimmung stößt; kurz darauf tritt er von seinem Posten zurück. Jack gelingt es, Quinn, welcher ihn bereits verfolgte, zu überwältigen, und er erfährt, dass sich die Biowaffe bereits in den USA befindet und an einem Hafen verladen werden soll. Mit Tonys Hilfe gelingt es Jack, der Waffe habhaft zu werden. Jack wird dabei jedoch von austretenden Biokampfstoffen infiziert. Die Soldaten von Starkwood nehmen Tony fest und erkämpfen sich im Anschluss von Jack die Waffe zurück. Jack, der mittlerweile an den Morden als unschuldig gilt, wird zum FBI gebracht. Bei der Infizierung handelt es sich um eine Form des Erregers der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, mit der Juma in Afrika experimentierte. Jack gilt nach erster Diagnose als unheilbar, aber nicht ansteckend. Aufgrund dieser Erkrankung kann er auf Anweisung von FBI-Chef Moss nicht an der Operation gegen Starkwood teilnehmen. Starkwood, lange Zeit von Regierungsgeldern finanziert und von Präsidentin Taylor ausgebootet, rückt nun durch Jacks Ermittlungen in den Fokus der Regierung. Die Präsidentin ruft ihren Beraterstab zusammen.

Greg Seaton, Hodges’ Rechte Hand, befreit Tony unter dem Vorwand, zum FBI überlaufen zu wollen. Er erhält von der Präsidentin Immunität und führt eine FBI-Einheit unter der Leitung von Moss in eine leere Lagerhalle, die er als Versteck der Waffe angegeben hat. Dies stellt sich als Hinterhalt heraus, woraufhin das FBI von Starkwood-Söldnern umzingelt wird. Unterdessen nutzt Hodges die gewonnene Zeit, um mit seinen Mitarbeitern die Biowaffe zu präparieren. Noch bevor das FBI gezwungen wird, das Starkwood-Gelände zu verlassen, kann sich Tony unbemerkt verstecken. Er findet mit Hilfe von Starkwood Chairman Doug Knowles die versteckten Biowaffen. Präsidentin Taylor befiehlt einen Luftangriff, der aber in letzter Minute gestoppt wird, da Hodges die Präsidentin mit dem Start von mit Biowaffen bestückten Raketen erpresst.

Tony kann den Raketenstart verhindern, indem er die Tankanlage in die Luft sprengt. Hodges, der zwischenzeitlich im Oval Office angekommen ist, um mit der Präsidentin zu verhandeln, wird daraufhin festgenommen. Kim Bauer erscheint schließlich, welche für die experimentelle Therapie durch einen Zellstoffwechsel in Frage käme, jedoch möchte Jack dies nicht und verabschiedet sich von ihr. Larry Moss und das FBI sichern das Starkwood-Gelände, der Starkwood-Mitarbeiter Galvez kann jedoch mit einem Kanister der Biowaffe entkommen. Nach einer Verfolgungsjagd wird Larry angeschossen. Tony erstickt Larry mit seinen Händen und schießt sich selbst an, damit das FBI keinen Verdacht schöpft. Tony hilft Galvez, den Kontrollen zu entgehen. Eine Truppe des FBI wird in ein leeres Gebäude gelockt, das daraufhin gesprengt wird. Jack verdächtigt daraufhin Tony, bricht jedoch bei dessen Befragung zusammen. Tony, der nun als Terrorist gilt, kann entkommen und trifft sich mit Galvez. Nach einem Streit tötet er Galvez und nimmt die Biowaffe an sich.

Cara Bowden besucht Hodges im Auftrag der Verschwörer, und drängt ihn dazu, sich selbst mit einer Giftkapsel zu töten. Während seiner Überstellung zum FBI-Hauptquartier schluckt Hodges diese Giftkapsel, kann jedoch gerettet werden. Nach einer Notbehandlung wird er gedrängt, die Namen der Verschwörer preiszugeben. Als Gegenleistung soll er in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen werden. Inzwischen kontaktiert Olivia Taylor einen Freund, der einen Auftragskiller anheuert, welcher Jonas Hodges mit einer Autobombe tötet.

Tony versucht inzwischen im Dienste eines regierungsfeindlichen Bündnisses einen neuen Anschlag zu planen. Das FBI muss neue Ressourcen anschaffen, um die Verschwörung aufzudecken und um Tony zu finden. Die alten CTU-Server werden auf Anordnung der Präsidentin aus dem Archiv geholt und reaktiviert. Mit dem letzten Erregerbehälter will Tony mit Cara und ihrer Gruppe einen Anschlag in der Washington Metro durchführen, der Jibran al- Zarian – einem Unschuldigem – zur Last gelegt werden soll. Der Anschlag kann verhindert werden. Tony kann entkommen, nachdem Kim als Druckmittel genommen wurde, und nimmt Jack fest. Die Erregerstoffe sollen mit einer Operation aus Jacks Körper gewonnen werden; jedoch stellt sich heraus, dass Tony Jack als Lockmittel missbrauchte, um ein Treffen zwischen ihm und Cara mit dem Hauptdrahtzieher Alan Wilson zu ermöglichen. Während des Treffens taucht das FBI auf und bringt die drei zur Flucht. Tony erschießt Cara und will schließlich auch Wilson erschießen, da dieser unter anderem für die Ermordung von David Palmer, Michelle und seines ungeborenen Sohnes verantwortlich sein soll. Jack und Renee können den Racheakt jedoch verhindern und verhaften die beiden. Walker plant, Wilson unter Anwendung von Foltermethoden zu verhören, bevor er wahrscheinlich wegen Beweismangels freigelassen wird. Im Krankenhaus bereitet sich Jack auf das baldige Sterben vor. Kim Bauer erscheint schließlich, um ihren Vater möglicherweise durch die experimentelle Therapie durch einen Zellstoffwechsel retten zu können; jedoch wird offen gelassen, ob Jack überlebt. Nachdem Olivia mit einer Tonaufzeichnung überführt werden konnte, gesteht sie ihren Eltern ihre Rolle an der Ermordung von Hodges. Zum Missfallen von Henry möchte Präsidentin Taylor den Vorfall nicht vertuschen lassen, und lässt Olivia an den Generalstaatsanwalt überstellen.

Produktion[Bearbeiten]

Zu Beginn des Jahres 2007 kam es zu öffentlichen Diskussionen, in denen der Serie auch vorgewurfen wurde, sie glorifiziere Folter. Unzufrieden mit dieser Situation, verfolgten der Sender FOX und die 24-Produzenten daraufhin die Absicht, die Serie inhaltlich neu auszurichten und dabei auch dem Vorwurf der Glorifizierung von Folter entgegenzuwirken. Bei den Planungen zu dieser Neuausrichtung beabsichtigten die Drehbuchautoren zunächst das Ziel, den Protagonisten Jack Bauer für seine Folterhandlungen büßen zu lassen, und zwar, indem er in Afrika gemeinnützige Arbeit leistet. Als FOX an diesem Konzept zweifelte, schlugen die Autoren dem Sender vor, mit dem Echtzeitprinzip zu brechen, damit Bauers mehrstündige Rückkehr in die USA überbrückt werden könne. Die Autoren gestalteten dieses Konzept aus, erklärten es aber etwa drei Wochen vor dem geplanten Beginn der Dreharbeiten zur siebten Staffel für nicht realisierbar, und zwar vor allem, weil Bauer sich dadurch zu weit von den terroristischen Bedrohungen in den USA und von seiner Persönlichkeit der ersten sechs Staffeln entfernt hätte. Daraufhin kamen die Autoren überein, Bauer nunmehr zum Antagonisten zu machen, der von einer FBI-Agentin gejagt und schließlich zum Guten bekehrt wird. Zumindest für die ersten beiden Episoden entstanden die Drehbücher basierend auf diesem Konzept. Im Sommer 2007 – die Produktionsarbeiten waren gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan bereits um mehrere Wochen verspätet – lehnte FOX das Konzept jedoch als unglaubwürdig ab. Die Autoren entwarfen eine weitere Handlungskonstellation, der zufolge Bauers Charakter zunächst unverändert bleibt, die Kontroverse rund um Folter aber besser mit einer neuen weiblichen Figur thematisiert wird. Die Autoren entschieden sich dafür, die CTU abzuschaffen und Bauer in der Handlung in Washington D. C. mit Anschuldigungen gegen seine Folterhandlungen zu konfrontieren. FOX war nun mit dem Konzept einverstanden.[6]

Eine Initiative der News Corporation, zu der auch der 24 ausstrahlende Sender FOX gehört, hatte zum Ziel, bis 2010 firmenweit klimaneutral zu werden. Zu diesem Zweck wurden bei der Produktion der Staffel alternative Treibstoffe benutzt, darunter Biodiesel. Außerdem wurde durch den Einsatz von Hybridfahrzeugen der Verbrauch von mehr als 1300 Gallonen Motorenbenzin vermieden.[7] Durch den Kauf erneuerbarer Energie wurden 98 Prozent der Elektrizitätsemissionen kompensiert und der CO2-Fußabdruck um 940 Tonnen CO2-Äquivalent reduziert, gleichbedeutend mit einer Reduktion aller Emissionen um etwa 43 Prozent.[8][9]

Für die Dreharbeiten stellte die US Navy zwei ihrer Seahawk-Transporthubschrauber mitsamt zugehörigem Navy-Flugpersonal zur Verfügung. Im Rahmen der Hilfe mit den Hubschraubern schickte sie auf ihren Wunsch auch eine Gruppe Navy-SEALs, die beim Abseilen inszeniert wurden.[10]

Die Staffel ist dem verstorbenen Larry Davenport gewidmet, einem der Cutter der Serie.[11]

Besetzung und Synchronsprecher[Bearbeiten]

Hauptartikel: Liste der 24-Darsteller

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher[12]
Jack Bauer Sutherland, KieferKiefer Sutherland Meister, TobiasTobias Meister
Ethan Kanin Gunton, BobBob Gunton Pukaß, JoachimJoachim Pukaß
Allison Taylor Jones, CherryCherry Jones Groß, MarianneMarianne Groß
Henry Taylor Feore, ColmColm Feore Schenk, UdoUdo Schenk
Chloe O'Brian Rajskub, Mary LynnMary Lynn Rajskub Ziffer, JuliaJulia Ziffer
Bill Buchanan Morrison, JamesJames Morrison Langer, NorbertNorbert Langer
Tony Almeida Bernard, CarlosCarlos Bernard Brosch, RobinRobin Brosch
Janis Gold Garofalo, JaneaneJaneane Garofalo Weigert, DeboraDebora Weigert
Renee Walker Wersching, AnnieAnnie Wersching Geke, TanjaTanja Geke
Larry Moss Nordling, JeffreyJeffrey Nordling Moeseritz, TimTim Moeseritz
Sean Hillinger Coiro, RhysRhys Coiro Nath, TobiasTobias Nath

Neben- und Gastdarsteller[Bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Synchronsprecher[12]
Dr. Sunny Macer Chang, ChristinaChristina Chang Domanowski, HeideHeide Domanowski
Greg Seaton Cochrane, RoryRory Cochrane Jäger, SimonSimon Jäger
Mitchell Hayworth Daddo, CameronCameron Daddo Wolff, Thomas NeroThomas Nero Wolff
Ule Matobo De Bankolé, IsaachIsaach De Bankolé Gauß, HelmutHelmut Gauß
Olivia Taylor Grayden, SpragueSprague Grayden von der Ahe, AntjeAntje von der Ahe
Tim Woods Hughes, Frank JohnFrank John Hughes Schaale, GeraldGerald Schaale
Ike Dubaku Kae-Kazim, HakeemHakeem Kae-Kazim Wolff, ThomasThomas Wolff
Edward Vossler Kiely, MarkMark Kiely
Samantha Roth Pope, CarlyCarly Pope Schmidt, IsabelleIsabelle Schmidt
Cara Bowden Price-Francis, AmyAmy Price-Francis Pukaß, MelanieMelanie Pukaß
Blaine Mayer Smith, KurtwoodKurtwood Smith Wolf, BodoBodo Wolf
Benjamin Juma Todd, TonyTony Todd von Nordhausen, EngelbertEngelbert von Nordhausen
Jonas Hodges Voight, JonJon Voight Riedel, LutzLutz Riedel
Stephen Wesley, PaulPaul Wesley Schmidt-Voß, GerritGerrit Schmidt-Voß
David Emerson Wingfield, PeterPeter Wingfield Berenz, JohannesJohannes Berenz
Morris O'Brian Rota, CarloCarlo Rota Räuker, ErichErich Räuker
Kim Bauer Cuthbert, ElishaElisha Cuthbert Spuhl, SonjaSonja Spuhl

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Ursprünglich war geplant, mit der Erstausstrahlung der Staffel regulär im Januar 2008 zu beginnen. Vor dem Beginn der Produktionspause, die durch den Drehbuchautorenstreik verursacht wurde, waren acht Episoden der siebten Staffel fertiggestellt. Deshalb zog FOX zunächst in Betracht, die Staffel geteilt in jener und der folgenden Fernsehsaison auszustrahlen, entschied sich jedoch dagegen wegen des Risikos, in der Staffelmitte Zuschauer zu verlieren. Aus diesem Grund wurde der Erstausstrahlungsbeginn der Staffel auf den Januar 2009 verschoben.[13]

Die komplette siebte Staffel erschien in den USA und Kanada auf DVD und erstmals auf Blu-ray am 19. Mai 2009.[3] In Deutschland wurde die Staffel ebenfalls auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Beide Veröffentlichungen erfolgten am 20. November 2009.[4][5]

Episoden[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (Premiere) Regie Drehbuch Story Teleplay
145 1 Tag 7: 8:00 – 9:00 Uhr Day 7: 8:00 a.m. – 9:00 a.m. 12. Jan. 2009 12. Jan. 2009 Cassar, JonJon Cassar Gordon, HowardHoward Gordon, Surnow, JoelJoel Surnow, Loceff, MichaelMichael Loceff
146 2 Tag 7: 9:00 – 10:00 Uhr Day 7: 9:00 a.m. – 10:00 a.m. 12. Jan. 2009 12. Jan. 2009 Cassar, JonJon Cassar Gordon, HowardHoward Gordon, Katz, EvanEvan Katz Surnow, JoelJoel Surnow, Loceff, MichaelMichael Loceff
147 3 Tag 7: 10:00 – 11:00 Uhr Day 7: 10:00 a.m. – 11:00 a.m. 13. Jan. 2009 19. Jan. 2009 Turner, BradBrad Turner Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
148 4 Tag 7: 11:00 – 12:00 Uhr Day 7: 11:00 a.m. – 12:00 p.m. 13. Jan. 2009 26. Jan. 2009 Turner, BradBrad Turner Fury, DavidDavid Fury, Gansa, AlexAlex Gansa
149 5 Tag 7: 12:00 – 13:00 Uhr Day 7: 12:00 p.m. – 1:00 p.m. 19. Jan. 2009 2. Feb. 2009 Cassar, JonJon Cassar Gordon, HowardHoward Gordon, Katz, EvanEvan Katz
150 6 Tag 7: 13:00 – 14:00 Uhr Day 7: 1:00 p.m. – 2:00 p.m. 26. Jan. 2009 9. Feb. 2009 Cassar, JonJon Cassar Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
151 7 Tag 7: 14:00 – 15:00 Uhr Day 7: 2:00 p.m. – 3:00 p.m. 2. Feb. 2009 16. Feb. 2009 Cheylov, MilanMilan Cheylov Loceff, MichaelMichael Loceff Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
152 8 Tag 7: 15:00 – 16:00 Uhr Day 7: 3:00 p.m. – 4:00 p.m. 9. Feb. 2009 23. Feb. 2009 Cheylov, MilanMilan Cheylov Fury, DavidDavid Fury Cochran, RobertRobert Cochran, Katz, EvanEvan Katz
153 9 Tag 7: 16:00 – 17:00 Uhr Day 7: 4:00 p.m. – 5:00 p.m. 16. Feb. 2009 2. März 2009 Cheylov, MilanMilan Cheylov Fury, DavidDavid Fury
154 10 Tag 7: 17:00 – 18:00 Uhr Day 7: 5:00 p.m. – 6:00 p.m. 23. Feb. 2009 9. März 2009 Cheylov, MilanMilan Cheylov Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
155 11 Tag 7: 18:00 – 19:00 Uhr Day 7: 6:00 p.m. – 7:00 p.m. 2. März 2009 16. März 2009 Turner, BradBrad Turner Gansa, AlexAlex Gansa
156 12 Tag 7: 19:00 – 20:00 Uhr Day 7: 7:00 p.m. – 8:00 p.m. 2. März 2009 23. März 2009 Turner, BradBrad Turner Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga Katz, EvanEvan Katz
157 13 Tag 7: 20:00 – 21:00 Uhr Day 7: 8:00 p.m. – 9:00 p.m. 9. März 2009 30. März 2009 Turner, BradBrad Turner Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
158 14 Tag 7: 21:00 – 22:00 Uhr Day 7: 9:00 p.m. – 10:00 p.m. 16. März 2009 6. Apr. 2009 Turner, BradBrad Turner Katz, EvanEvan Katz, Coto, Juan CarlosJuan Carlos Coto
159 15 Tag 7: 22:00 – 23:00 Uhr Day 7: 10:00 p.m. – 11:00 p.m. 23. März 2009 13. Apr. 2009 Cassar, JonJon Cassar Fury, DavidDavid Fury Gansa, AlexAlex Gansa
160 16 Tag 7: 23:00 – 0:00 Uhr Day 7: 11:00 p.m. – 12:00 a.m. 30. März 2009 20. Apr. 2009 Cassar, JonJon Cassar Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
161 17 Tag 7: 0:00 – 1:00 Uhr Day 7: 12:00 a.m. – 1:00 a.m. 6. Apr. 2009 27. Apr. 2009 Turner, BradBrad Turner Johannessen, ChipChip Johannessen
162 18 Tag 7: 1:00 – 2:00 Uhr Day 7: 1:00 a.m. – 2:00 a.m. 13. Apr. 2009 4. Mai  2009 Turner, BradBrad Turner Gordon, HowardHoward Gordon Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
163 19 Tag 7: 2:00 – 3:00 Uhr Day 7: 2:00 a.m. – 3:00 a.m. 20. Apr. 2009 11. Mai  2009 Klick, MichaelMichael Klick Fury, DavidDavid Fury
164 20 Tag 7: 3:00 – 4:00 Uhr Day 7: 3:00 a.m. – 4:00 a.m. 27. Apr. 2009 18. Mai  2009 Klick, MichaelMichael Klick Coto, Juan CarlosJuan Carlos Coto Gansa, AlexAlex Gansa, Johannessen, ChipChip Johannessen
165 21 Tag 7: 4:00 – 5:00 Uhr Day 7: 4:00 a.m. – 5:00 a.m. 4. Mai  2009 25. Mai  2009 Turner, BradBrad Turner Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga
166 22 Tag 7: 5:00 – 6:00 Uhr Day 7: 5:00 a.m. – 6:00 a.m. 11. Mai  2009 1. Juni 2009 Turner, BradBrad Turner Katz, EvanEvan Katz
167 23 Tag 7: 6:00 – 7:00 Uhr Day 7: 6:00 a.m. – 7:00 a.m. 18. Mai  2009 8. Juni 2009 Cassar, JonJon Cassar Fury, DavidDavid Fury, Gansa, AlexAlex Gansa
168 24 Tag 7: 7:00 – 8:00 Uhr Day 7: 7:00 a.m. – 8:00 a.m. 18. Mai  2009 15. Juni 2009 Cassar, JonJon Cassar Coto, MannyManny Coto, Braga, BrannonBrannon Braga Gordon, HowardHoward Gordon

Rezeption[Bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten]

An der Staffel wird kritisiert, dass sie sich zu sehr in die Länge gezogen habe. Die Anstrengungen, Folter vergangener Episoden zu kritisieren, wirkten aufgesetzt. Die Staffel habe neben der CTU auch die meisten der interessanten Charaktere „weggeworfen“, Allison Taylor sei als Präsidentin eine „lahme Ente“ und „kaum weniger irritierend“ als ihre Tochter.[14] Die Staffel wird als „konventionell und nach Schema F“ gestaltet kritisiert; problematisch sei das Gefühl, alles schon einmal gesehen zu haben.[15] Sie sei mit ihrer von afrikanischen Paramilitärs geführten Invasion des Weißen Hauses „geradezu schrecklich cartoonhaft“.[16] Die Drehbuchautoren hätten die siebte Staffel dazu genutzt, sich über die Kritik an der Folter „lustig zu machen“ und sich nicht „ernsthaft“ mit dem Thema auseinandergesetzt.[17] 24 verlasse sich in der Staffel auf eine Art von „schaulustigem Reiz“, statt die durch die Terroranschläge vom 11. September entstandenen Probleme „mit irgendeiner ernsthaften Tiefe“ zu behandeln.[18] Die zweite Staffelhälfte wird als „besonders stark“ bewertet, die letzten vier Episoden allerdings als „enttäuschend“. Es gebe kaum Füllelemente, während Fragen, Auflösungen, Verrat und Verschwörungen das Interesse aufrechterhielten.[19] Die Drehbücher seien zwar im Vergleich zur sechsten Staffel „definitiv besser“, jedoch würden einige von Tony Almeidas „mysteriösen“ Beweggründen nicht gut genug erklärt.[20]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Emmy-Awards 2009[21]

  • Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie, für Cherry Jones

nominiert:

  • Beste Stunt-Koordination, Episode 10, für Jeff Cadiente
  • Beste Tonmischung für eine einstündige Comedy- oder Dramaserie, Episode 15
  • Bester Tonschnitt für eine Serie, Episode 15
  • Beste Musikkomposition für eine Serie (originale Filmmusik), Episode 24, für Sean Callery
  • Bester Ein-Kamera-Bildschnitt für eine Dramaserie, Episode 24, für Scott Powell

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 24 Season 7 Episode Guide. Zap2It.com. Abgerufen am 22. Dezember 2011.
  2. Sendetermine der TV-Serie auf Premiere Film. fernsehserien.de. Abgerufen am 22. Dezember 2011.
  3. a b c Releases for 24. tvshowsondvd.com. Abgerufen am 12. April 2012.
  4. a b 24 - Season 7 (6 DVDs). amazon.de. Abgerufen am 17. April 2012.
  5. a b 24 - Season 7 (6 Blu-rays). amazon.de. Abgerufen am 12. April 2012.
  6. Rebecca Dana: Reinventing ‘24’, in: The Wall Street Journal vom 2. Februar 2008, abgerufen am 13. Oktober 2012
  7. Joe Romm: Jack Bauer becomes first-ever carbon-neutral torturer as Rupert Murdoch says "Climate change poses clear, catastrophic threats", in: Climate Progress vom 5. März 2009, abgerufen am 7. Juli 2012
  8. Carbon Footprint Analysis Methodology and Results for “24”: Season 7. February 2009 (PDF; 341 kB) vom 25. Februar 2009, Hrsg.: ClearCarbon Consulting, abgerufen am 7. Juli 2012
  9. Dan Glaister: Jack Bauer saves the world again: 24 goes carbon neutral, in: The Guardian vom 3. März 2009, abgerufen am 7. Juli 2012
  10. Dominique Lasco: Navy SEALs Help Jack Bauer in Fox's "24", in: NAVY.mil vom 20. August 2008, abgerufen am 22. Dezember 2012
  11. www.wallpaperweb.org
  12. a b 24 in der Deutschen Synchronkartei, Zugriff am 1. März 2012
  13. Bill Carter: After Strike, TV Shows Hurry Up and Wait, in: The New York Times vom 11. Februar 2008, zuletzt abgerufen am 4. März 2012
  14. John Plunkett: Time Jack Bauer was put out to grass?, in: The Guardian vom 20. Mai 2009, abgerufen am 4. März 2012
  15. Simon Brew: The Future Of 24, in: Den of Geek! vom 20. August 2009, abgerufen am 19. Februar 2012
  16. Alessandra Stanley: Another Terrorist Plot, Another Very Long Day, in: The New York Times vom 14. Januar 2010, abgerufen am 19. Februar 2012
  17. Magnus Nissel: The Ever-Ticking Bomb: Examining 24’s Promotion of Torture against the Background of 9/11, in: aspeers Nr. 3, 2010, S. 37–51, abgerufen am 16. März 2012
  18. Stuart Galbraith: 24 - Season 7 (Blu-ray), in: DVD talk vom 17. Juni 2009, abgerufen am 20. März 2012
  19. Randy Miller: 24: Season Seven, in: DVD talk vom 14. Juni 2009, abgerufen am 20. März 2012
  20. Todd Douglass Jr.: 24: Season Seven, in: DVD talk vom 23. Juni 2009, abgerufen am 20. März 2012
  21. Primetime Emmy® Award Database, in: Academy of Television Arts & Sciences, abgerufen am 17. Oktober 2009