2 Unlimited

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
2 Unlimited
2unlimited-logo.svg
2 Unlimited (1994)
2 Unlimited (1994)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Eurodance
Gründung 1991
Auflösung 1996, 1999
Neugründung 1998, 2009 (Reunion mit Ray and Anita als „Two Unlimited“)
2010 (Reunion mit Marion und Romy als „2“)
Website 2 Unlimited Fansite
Gründungsmitglieder
Rap
Ray Slijngaard (1991–1996)
Gesang
Anita Doth (1991–1996)
Produzent
Jean-Paul DeCoster
Produzent
Phil Wilde
Aktuelle Besetzung
Produzent
Jean-Paul DeCoster
Produzent
Phil Wilde
Ehemalige Mitglieder
Rap
Ray Slijngaard (1991–1996)
Gesang
Anita Doth (1991–1996)
Gesang
Romy van Oojen (1998–1999)
Gesang
Marjon van Iwaarden (1998–1999)

2 Unlimited ist ein Dancefloor-Duo, das von 1991 bis 1996 in den europäischen Charts erfolgreich war. Es besteht aus dem Rapper Ray Slijngaard und der Sängerin Anita Doth (Anita Daniëlle Dels), beide aus den Niederlanden. Im Hintergrund arbeiteten die belgischen Produzenten Jean-Paul De Coster und Phil Wilde. Seit dem 11. Juli 2012 ist der Act mit der Originalbesetzung offiziell zurück.

Geschichte[Bearbeiten]

2 Unlimited war die erste Formation, die erfolgreich Elemente aus dem Underground-Techno mit Pop verband. Ihr erster Hit war 1991 „Get Ready For This“, die Single erreichte Platz 2 in Großbritannien, Platz 6 in den Niederlanden und später Platz 38 in den USA.

Alle 16 Singles mit der Originalbesetzung erreichten in den Niederlanden die Top 20, die ersten elf Singles zudem die Top 20 in Großbritannien. Die letzte gemeinsame Single „Spread Your Love“ kam immerhin auf Platz 13 in den Niederlanden. Ihre größten Hits waren No Limit (1992), Tribal Dance (1993) und The Real Thing (1994). Nach drei Alben und einer Greatest-Hits-Sammlung trennte sich die Formation, vor allem aufgrund der musikalischen Differenzen zwischen Ray Slijngaard und Anita Doth mit den Produzenten.

1998 schickten die Produzenten die zwei Sängerinnen Romy van Oojen und Marjon van Iwaarden mit poppigen Discoliedern als 2 Unlimited ins Rennen, der Erfolg war aber nur von kurzer Dauer. Die ersten beiden Singles wurden Hits in den Niederlanden, „Wanna Get Up“ erreichte sogar die Top 10. In Deutschland wurden die Singles „Wanna Get Up“ und „The Edge Of Heaven“ veröffentlicht. Sowohl das Album „II“ als auch die letzte Single aus diesem Album, „Never Surrender“ (Platz 5 in Spanien 1998), wurden in Deutschland nicht veröffentlicht. Im Jahre 2003 und 2004 veröffentlichte ZYX Music neue Remixe von „No Limit“ und „Tribal Dance“. Die Gesangsparts stammten aus den Originalversionen. Im März 2007 trat die Originalinterpretin Anita Doth als „2 Unlimited“ in der RTL-Chartshow auf. 2009 veröffentlichte die Castingband beFour eine Coverversion von „No Limit“ .

Seit 2008 stehen Ray und Anita wieder in regelmäßigem Kontakt zueinander. Alte Streitigkeiten wurden endgültig beigelegt. Sie äußerten sich der niederländischen Presse gegenüber, dass es eine Wiedervereinigung für Live-Gigs geben könnte, falls es ihnen gelänge, sich die Rechte am Namen „2 Unlimited“ zu sichern. 2009 lagen diese Rechte noch immer bei den Produzenten, jedoch standen Ray und Anita 2009 zum ersten Mal seit 1996 wieder gemeinsam auf einer Bühne. Am 27. Februar 2009 trat Anita zunächst noch alleine bei RTL in „Die ultimative Chartshow – Dancefloor Hits“ bei Oliver Geissen auf und sang den Titel „No Limit“ live. Am 11. und 12. April 2009 traten Ray & Anita im Rahmen der „I Love The 90's Party“ in Hasselt/Belgien zum ersten Mal nach 13 Jahren wieder gemeinsam auf und spielten vor 44.000 Menschen fast alle 2-Unlimited-Hits. Am 30. April 2009 folgte schon der zweite große Auftritt beim Königinnentag in Amsterdam. Auf der größten Open-Air Bühne der Stadt feierten Ray & Anita als der Hauptact ihr Bühnen-Comeback in den Niederlanden vor circa 100.000 Besuchern.

2009 wurde zunächst ein Comeback der Originalinterpreten zusammen mit Phil Wilde, einem ihrer beiden ursprünglichen Produzenten bekannt gegeben. Demnach sollten im Januar 2010 eine neue Single sowie später ein neues Album erscheinen. Da Jean-Paul De Coster nach wie vor die Rechte am Namen 2 Unlimited hielt, traten beide nun unter dem Namen Ray & Anita auf. Eine ohne Phil Wilde produzierte Single mit dem Titel „In da name of love“ erreichte in den Niederlanden die Top 5; das angekündigte Album erschien jedoch nicht.

Diskografie[Bearbeiten]

Hauptartikel: 2 Unlimited/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland OsterreichÖsterreich SchweizSchweiz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten NiederlandeNiederlande
1992 Get Ready! 37
(3 Wo.)
197
(1 Wo.)
12
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Februar 1992
1993 No Limits 4
(50 Wo.)
3
(16 Wo.)
3
(23 Wo.)
1
(21 Wo.)
1
(83 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Mai 1993
Verkäufe: + 390.000
1994 Real Things 3
(18 Wo.)
4
(15 Wo.)
3
(15 Wo.)
1
(9 Wo.)
1
(64 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juni 1994
Verkäufe: + 785.000
1998 II 55
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 1998

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]