311 (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
311
Sänger und Gitarrist Nick Hexum
Sänger und Gitarrist Nick Hexum
Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska-Punk, Reggae, Alternative Hip-Hop, Funk Metal, Crossover
Gründung 1988
Website http://www.311.com/
Gründungsmitglieder
Nick Hexum
S. A. Martinez
Tim Mahoney
Aaron Charles Wills alias P-Nut
Chad Sexton
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Grassroots
  US 193 30.07.1994 (1 Wo.)
311
  US 12 12.08.1995 (8 Wo.)
Transistor
  US 4 23.08.1997 (32 Wo.)
Live
  US 77 21.11.1998 (2 Wo.)
Soundsystem
  US 9 30.10.1999 (12 Wo.)
From Chaos
  US 10 07.07.2001 (9 Wo.)
Evolver
  US 7 09.08.2003 (10 Wo.)
Greatest Hits '93-'03
  US 7 26.06.2004 (16 Wo.)
Don't Tread on Me
  US 5 03.09.2005 (6 Wo.)
Uplifter
  US 3 20.06.2009 (… Wo.)
Universal Pulse
  US 7 06.08.2011 (… Wo.)
Stereolithic
  US 6 29.03.2014 (… Wo.)
Singles[1]
Love Song
  US 59 01.05.2004 (20 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

311 (sprich „Three Eleven“) ist eine Crossover-Band aus Omaha, Nebraska, die Punk mit Reggae, Hip-Hop, Rock und Ska verbindet. Gegründet hat sie sich 311 im Jahr 1988. Die Besetzung ist bis heute unverändert geblieben.

1997 ging das Gerücht durch die Medien, dass 311 für Ku Klux Klan stehe, da das K der elfte Buchstabe im Alphabet sei und somit „3K“ für „KKK“, sprich Ku Klux Klan, stehe. Die Band bestritt allerdings jegliche Verbindung ihres Bandnamens mit dem rassistischen Geheimbund und erklärte öffentlich dessen wahre Bedeutung: Er stamme von der Nummer einer Vorladung bei der Omaha-Polizei aufgrund unsittlichen Verhaltens in der Öffentlichkeit.

Ihr bisher größter Erfolg war ihr 1996 erschienenes Album 311 (auch bekannt als The Blue Album), welches Dreifach-Platin erhielt.

Nach dem Erscheinen von Don’t Tread on Me 2005 folgte eine längere Pause. Im Juni 2009 erschien ihr achtes Album Uplifter, das von Bob Rock produziert worden war. Es stieg auf Platz 3 der US-Charts ein und war damit das bislang bestplatzierte Album der Band. 2011 erschien das Album Universal Pulse.

Es gibt bisher zehn Studioalben von 311, insgesamt wurden von 1990 bis 2011 in den USA 8,5 Millionen Platten verkauft.[2]

Diskografie[Bearbeiten]

Jahr Titel Label
1989 Downstairs selbst veröffentlicht
1990 Dammit! What Have You Records
1991 Unity What Have You Records
1992 Hydroponic What Have You Records
1993 Music Polygram
1994 Grassroots Polygram
1996 311 (a.k.a. The Blue Album) Capricorn
1997 Transistor Capricorn
1998 Live Capricorn
1998 Omaha Sessions What Have You Records
1999 Soundsystem Polygram
2001 From Chaos Volcano
2003 Evolver Volcano
2004 Greatest Hits ’93–’03 Volcano
2005 Don’t Tread on Me Volcano
2009 Uplifter Volcano
2011 Universal Pulse 311/ATO Records
2014 Stereolithic

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b US-Charthistorie
  2. Red Light Management