4 Ursae Majoris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von 4 Ursae Majoris b)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
4 Ursae Majoris
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Großer Bär
Rektaszension 08h 40m 12,82s [1]
Deklination +64° 19′ 40,6″ [1]
Scheinbare Helligkeit 4,60 mag [2]
Bekannte Exoplaneten 1
Typisierung
Spektralklasse K1 III [2]
B−V-Farbindex 1,17 [3]
U−B-Farbindex 1,16 [3]
R−I-Index 0,63 [3]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (14,62 ± 0,19) km/s [2]
Parallaxe (12,74 ± 0,26) mas
Entfernung (256 ± 5) Lj
(78,5 ± 1,6) pc
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (−59,42 ± 0,57) mas/a
Dekl.-Anteil: (+26,44 ± 0,48) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 1,2 M
Oberflächentemperatur 4415 K
Metallizität [Fe/H] −0,25
Alter 4,6 Mrd. a
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung π2 Ursae Majoris
Flamsteed-Bezeichnung 4 Ursae Majoris
Bonner Durchmusterung BD +64° 698
Bright-Star-Katalog HR 3403 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 73108 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 42527 [3]
SAO-Katalog SAO 14616 [4]
Tycho-Katalog TYC 4130-2355-1[5]
Aladin previewer

4 Ursae Majoris, auch bekannt als π2 Ursae Majoris (Pi2 Ursae Majoris), ist ein etwa 250 Lichtjahre von der Erde entfernter Riesenstern im Sternbild Großer Bär. Er besitzt eine scheinbare Helligkeit von 4,6 mag. Im Jahre 2007 entdeckte Doellinger einen extrasolaren Planeten, der diesen Stern umkreist. Dieser trägt die Bezeichnung 4 Ursae Majoris b.

Exoplanet (4 Ursae Majoris b)[Bearbeiten]

4 Ursae Majoris b ist der Exoplaneten-Kandidat der den Riesenstern alle 269,3 Tage umkreist. Der Planet umkreist 4 Ursae Majoris in einer Entfernung von ca. 0,87 Astronomischen Einheiten und hat eine Masse von mindestens 7,1 Jupitermassen. Die Entdeckung des potentiellen Exoplaneten mithilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode wurde im Jahr 2007 von Doellinger et al. publiziert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Hipparcos-Katalog
  2. a b c SIMBAD-Datenbank
  3. a b c Bright Star Catalogue