5. April

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 5. April ist der 95. Tag des gregorianischen Kalenders (der 96. in Schaltjahren), somit bleiben 270 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

823: Lothar I.
1242: Denkmal zur Erinnerung an die Schlacht
1355: Karl IV. beim Krönungsmahl
1705: Schloss Charlottenburg
1722: Moai-Statue auf der Osterinsel
1818: Schlacht von Maipú
1848: Ludwig Leichhardt
1930: Gandhi bei der Salzgewinnung
1951: Ethel und Julius Rosenberg
1989: Solidarność-Logo
1990: Sabine Bergmann-Pohl

Wirtschaft[Bearbeiten]

1877: Werft Blohm & Voss

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

  • 1958: Der Unterwasserberg Ripple Rock zwischen Vancouver Island und dem kanadischen Festland, der eine ständige Gefahr für die Schifffahrt dargestellt hat, wird mit 1.375 Tonnen Sprengstoff gesprengt. Es handelt sich um eine der größten konventionellen Sprengungen der Geschichte.
  • 1959: Der Prototyp der von AERO Vodochody entwickelten L-29, später Standard-Schulflugzeug der Streitkräfte des Warschauer Pakts, absolviert seinen Erstflug.
1991: Compton Gamma Ray Observatory
1998: Akashi-Kaikyō-Brücke

Kultur[Bearbeiten]

1980: Die Gedenkhalle

Gesellschaft[Bearbeiten]

  • 2012: Der als „Händler des Todes“ bezeichnete russische Waffenhändler Wiktor But wird von einem US-amerikanischen Gericht zu einer 25-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt.

Religion[Bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten]

1815: Geschätzte Ascheniederschläge während des Ausbruchs
  • 1815: Der rund 14 Tage dauernde Ausbruch des Vulkans Tambora auf Sumbawa in Indonesien beginnt mit einer ersten Eruption. Weitere, insbesondere am 10. April, führen zu insgesamt etwa 100.000 Todesopfern auf Grund des Ausbruchs und darauf folgender Flutwellen. Durch den vulkanischen Winter kommt es auch in Europa zu Hungersnöten.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten]

  • 1902: Im Glasgower Fußballstadion Ibrox Park ereignet sich beim Länderspiel zwischen Schottland und England durch Zusammenbrechen einer Holztribüne die erste Ibrox-Katastrophe. Es gibt 25 tote und 517 verletzte Zuschauer. Das Fassungsvermögen des Stadions wird danach vorübergehend von 75.000 auf 25.000 Zuschauer verringert.
1908: Die Deutsche Fußballnationalmannschaft in Basel

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten]

1951–2000[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Johann Bernhard Fischer von Erlach (1656–1723)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

Allen Ginsberg († 1997)

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Saul Bellow († 2005)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten]

Kirchliche Gedenktage[Bearbeiten]

Namenstage[Bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 5. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien