6 Cassiopeiae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
6 Cassiopeiae
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Kassiopeia
Rektaszension 23h 48m 50,17s [1]
Deklination +62° 12′ 52,3″ [1]
Scheinbare Helligkeit 5,55 mag [2]
Typisierung
Spektralklasse A3 Ia+e [2]
B−V-Farbindex +0,67 [3]
U−B-Farbindex −0,02 [3]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit −55,7 km/s [2]
Entfernung ca. 8200 Lj
ca. 2500 pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis −8,3 mag
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (−3,57 ± 0,35) mas/a
Dekl.-Anteil: (−1,57 ± 0,33) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse ~ 25 M
Radius ~ 190 R
Leuchtkraft

~ 195.000 L

Oberflächentemperatur ca. 8800 K
Rotationsdauer 82 d
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Flamsteed-Bezeichnung 6 Cassiopeiae
Bonner Durchmusterung BD +61° 2533
Bright-Star-Katalog HR 9018 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 223385 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 117447 [3]
SAO-Katalog SAO 20869 [4]
Tycho-Katalog TYC 4285-3744-1[5]
Weitere Bezeichnungen V566 Cassiopeiae
Aladin previewer

6 Cassiopeiae ist ein etwa 8200 Lichtjahre entferntes Vierfach-Sternsystem, das sich im Sternbild Kassiopeia befindet.

6 Cas A ist ein weißer Überriese der Spektralklasse A. Nach Rho Cassiopeiae ist 6 Cas A der leuchtkräftigste Stern der Sternassoziation Cas OB5, die im Sternbild Kassiopeia auf der nördlichen Halbkugel zu finden ist.

6 Cas A ist vermutlich mindestens 25-mal so schwer wie die Sonne. Seine scheinbare Helligkeit beträgt +5,43 mag, damit ist er unter guten Bedingungen mit dem bloßen Auge schwach wahrnehmbar. Mit einer absoluten visuellen Helligkeit von –8,3 mag ist er einer der hellsten Sterne überhaupt. Im Vergleich zur Sonne ist er 195.000-mal heller.

Momentan entwickelt sich 6 Cassiopeiae vergleichsweise wie Deneb zu einem Roten Überriesen.

Über die drei kleinen Komponenten ist wenig bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Hipparcos-Katalog
  2. a b c SIMBAD-Datenbank
  3. a b Bright Star Catalogue