7800° Fahrenheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
7800° Fahrenheit
Studioalbum von Bon Jovi
Veröffentlichung 20. April 1985
Label Mercury Records
Format CD, LP
Genre Hard Rock, Glam Metal
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 47:15

Besetzung



  • Engineering: Larry Alexander, Obie O'Brien, Bill Scheniman
Produktion Lance Quinn
Studio The Warehouse, Philadelphia (USA)
Chronologie
Bon Jovi
(1984)
7800° Fahrenheit Slippery When Wet (1986)

7800° Fahrenheit (engl. für: „7800 Grad Fahrenheit“) ist das zweite Studioalbum der US-amerikanischen Rockband Bon Jovi. Es wurde im April 1985 veröffentlicht.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Titel des Albums rührt daher, dass Sänger Jon Bon Jovi die Schmelztemperatur von Stein (engl. „Rock“, daher synonym zur Musikrichtung Rockmusik) bei 7.800° Fahrenheit, was einer Temperatur von etwa 4.300° Celsius entspricht, schätzte. Da die Einheit Fahrenheit nahezu ausschließlich in den Vereinigten Staaten genutzt wird, soll der Titel so viel wie American Hot Rock bedeuten.[1] Mit dem Lied Secret Dreams ist auf diesem Album das bis heute einzige Bon-Jovi-Lied enthalten, an dessen Schreibprozess unter anderem auch Schlagzeuger Tico Torres beteiligt war. Auf dem Cover des Albums wird das bis heute häufig verwendete „klassische“ Bandlogo eingeführt.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. In and Out of Love (Jon Bon Jovi) – 4:28
  2. The Price of Love (Jon Bon Jovi) – 4:14
  3. Only Lonely (Jon Bon Jovi, David Bryan) – 5:02
  4. King of the Mountain (Jon Bon Jovi, Richie Sambora) – 3:54
  5. Silent Night (Jon Bon Jovi) – 5:08
  6. Tokyo Road (Jon Bon Jovi, Richie Sambora) – 5:42
  7. The Hardest Part Is the Night (Jon Bon Jovi, Richie Sambora, David Bryan) – 4:25
  8. Always Run to You (Jon Bon Jovi, Richie Sambora) – 5:00
  9. (I Don't Wanna Fall) To the Fire (Jon Bon Jovi, Richie Sambora, David Bryan) – 4:28
  10. Secret Dreams (Jon Bon Jovi, Richie Sambora, Tico Torres, Bill Grabowski) – 4:54

Bonustracks der Special Edition[Bearbeiten]

Am 21. Mai 2010 erschien das Album in einer klanglich überarbeiteten Version, die außerdem folgende Liveaufnahmen beinhaltet, die während der 7800-Degrees-Fahrenheit-Tour aufgenommen wurden:

  1. In And Out of Love (Jon Bon Jovi) (Live)
  2. Only Lonely (Jon Bon Jovi, David Bryan) (Live)
  3. Tokyo Road (Jon Bon Jovi, Richie Sambora) (Live)

Rezeption[Bearbeiten]

Das Album hat sich bis heute weltweit über 2,5 Millionen mal verkauft, die wenigsten Exemplare gingen jedoch vor dem kommerziellen Durchbruch mit Slippery When Wet über die Ladentheke. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren die Verkaufszahlen eher gering und erfüllten nicht die Erwartungen von Bon Jovi, so spielte die Band etwa zwei Jahrzehnte lang keinen Song dieses Albums mehr live. Erst auf der The-Circle-Tour im Jahr 2009 wurden wieder einige Lieder des Albums auf die Setlist genommen. Dennoch legte die Band mit 7800° Fahrenheit das musikalische Fundament für ihr drittes Album Slippery When Wet, mit dem sie den kommerziellen Durchbruch schaffte.

Charts[Bearbeiten]

Das Album erreichte Platz 37 in den USA,[2] Position 28 in Vereinigten Königreich[3] sowie Platz 11 in der Schweiz.[4]

Lied Billboard Hot 100 US Mainstream Rock Charts
In and Out of Love 69 37
Only Lonely 54 28
Silent Night 24

Videoveröffentlichung[Bearbeiten]

1985 erschien mit Breakout: Video Singles eine etwa 30-minütige VHS, die alle bis dahin entstandenen Musikvideos der Gruppe auf einem Video vereinte.

  1. In and Out of Love
  2. Only Lonely
  3. Silent Night
  4. She Don't Know Me
  5. Runaway
  6. The Hardest Part Is the Night (Live)

Weitere Informationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sänger Jon Bon Jovi in einem Interview
  2. Bon Jovi USA Chart-Platzierungen
  3. Bon Jovi Chart Platzierungen im UK
  4. Bon Jovi Chart-Platzierungen in der Schweiz