7 Sinners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
7 Sinners
Studioalbum von Helloween
Veröffentlichung 29. Oktober 2010
Label Sony Music
Format CD, LP
Genre Speed Metal, Power Metal
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 58 min 4 s

Besetzung

Produktion Charlie Bauerfeind

Studios

Chronologie
Unarmed – Best of 25th Anniversary
(2010)
7 Sinners Straight out of Hell
(2013)

7 Sinners ist das 13. echte Studio-Album der Band Helloween. Es wurde gegen Halloween 2010 von Sony Music veröffentlicht.

Musikstil[Bearbeiten]

Wie im Vorfeld schon angekündigt, fiel das Album härter als die Vorgänger aus, wobei weiterhin alle typischen Helloween-Trademarks vorhanden sind. Stilistisch bewegt es sich zwischen Power Metal und Speed Metal.

Bedeutung[Bearbeiten]

Im Vergleich zu den vorangegangenen Alben wurde das Album schon im Vorfeld als sehr hart und schnell angekündigt. Vor der Album-Veröffentlichung wurde in Asien die Singleauskopplung Are You Metal ? veröffentlicht. Dazu wurde auch ein Video gedreht, was mit diversen Metal-Klischees spielt und am 11. Oktober 2010 von der Band veröffentlicht wurde.[1]

Das Album war ein großer Erfolg für die Band, Chartplatzierungen sind weiter unten auf der Seite angeführt. Die Akzeptanz unter Fans und Kritikern war fast durchweg positiv. Die Fachzeitschrift Metal Hammer gab die Höchstwertung von 7 von 7 Punkten[2], das renommierte Online-Portal metal.de 9 von 10.[3]

Im Anschluss an das Album findet eine Welttour statt, mit der bekannten finnischen Power-Metal-Band Stratovarius[4] und Pink Cream 69[5] aus Deutschland, der ehemaligen Band von Sänger Andi Deris als Support.

Zum ersten Mal seit dem 2000 erschienenen Album The Dark Ride ist jedes Stück eine Eigenkomposition, das heißt, dass bei jedem Stück Text und Musik vom gleichen Bandmitglied stammen und es keine Werke mehrerer Mitglieder gibt. Bis auf Schlagzeuger Dani Löble haben sich auf diesem Album alle Bandmitglieder am Songwriting beteiligt.

Titelliste[Bearbeiten]

CD 1:

  1. Where the Sinners Go (Andi Deris) – 3:36
  2. Are You Metal ? (Andi Deris) – 3:35
  3. Who is Mr. Madman ? (Sascha Gerstner) – 5:44
  4. Raise the Noise (Michael Weikath) – 5:07
  5. World of Fantasy (Markus Grosskopf) – 5:16
  6. Long Live The King (Andi Deris) – 4:13
  7. The Smile of the Sun (Andi Deris) – 4:37
  8. You Stupid Mankind (Sascha Gerstner) – 4:04
  9. If a Mountain Could Talk (Markus Grosskopf) – 6:44
  10. The Sage, the Fool, the Sinner (Michael Weikath) – 4:00
  11. My Sacrifice (Sascha Gerstner) – 4:59
  12. Not Yet Today (Andi Deris) – 1:12
  13. Far in the Future (Andi Deris) – 7:45

Singleauskopplungen[Bearbeiten]

  • Are You Metal?

Gastmusiker[Bearbeiten]

  • Keyboards: Matthias Ulmer
  • Flötensolo bei Raise The Noise: Eberhard Hahn
  • Backing Vocals bei Far In The Future: Ron Deris
  • Chöre: William „Billy“ King und Olaf Senkbeil
  • Intro bei Who is Mr. Madman ? Biff Byford

Produktion[Bearbeiten]

  • Photographien, Design und Cover-Artwork: Martin Häusler
  • Kürbis-Zeichnungen im Booklet: Marcos Moura

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

Das Album war für die Band ein großer kommerzieller Erfolg. Es erreichte in vielen europäischen Ländern die Charts und schnitt dabei deutlich besser ab als das Vorgänger-Album. Auch in Japan, seit jeher eines der Länder, in denen Helloween erfolgreich ist, konnte man einen Top 20-Einstieg verbuchen. In Deutschland bedeutete Platz 25 die beste Chartplatzierung seit 12 Jahren (1998 Platz 19 für Better Than Raw). In der Tschechischen Republik erreichte das Album sogar "Gold" Status.

Charts (2010) Höchste
Position
Deutsche Album-Charts[6] 25
Schweizer Album-Charts[7] 38
Österreichische Album-Charts[8] 57

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tape.tv/musikvideos/Helloween/Are-You-Metal
  2. http://www.metal-hammer.de/Helloween_7_SINNERS_Review.html
  3. http://www.metal.de/cdreviews.php4?was=review&id=15600
  4. http://www.helloween.org/live-dates.html
  5. http://www.helloween.org/home/189-pink-cream-69-support.html
  6. http://www.musicline.de/de/chartverfolgung_summary/title/Helloween/7+Sinners/longplay
  7. http://swisscharts.com/showitem.asp?interpret=Helloween&titel=7+Sinners&cat=a
  8. http://austriancharts.at/showitem.asp?interpret=Helloween&titel=7+Sinners&cat=a