Ağlasun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Ağlasun
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ağlasun (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Burdur
Koordinaten: 37° 39′ N, 30° 32′ O37.64944444444430.533888888889Koordinaten: 37° 38′ 58″ N, 30° 32′ 2″ O
Einwohner: 4.118[1] (2011)
Telefonvorwahl: (+90) 248
Postleitzahl: 15500
Kfz-Kennzeichen: 15
Struktur und Verwaltung (Stand: 2011)
Bürgermeister: Aydın Kaplan
Webpräsenz:
Landkreis Ağlasun
Einwohner: 9.047[1] (2011)
Fläche: 317 km²
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²
Kaymakam: Oğuzhan Bulut
Webpräsenz (Kaymakam):

Ağlasun ist ein Landkreis und eine Kreisstadt im Osten der türkischen Provinz Burdur und grenzt östlich an die Provinzhauptstadt Burdur. Der Name geht auf den griechischen Ortsnamen Agalassos oder Sagalassos zurück.[2] Der Landkreis grenzt im Norden und Osten an die Provinz Isparta, im Westen an Burdur, im Südwesten an Çeltikçi und im Süden an Bucak.

Siedlungen[Bearbeiten]

Neben der Kreisstadt gibt es im Landkreis die zwei Gemeinden Çanaklı und Yeşilbaşköy sowie die 7 Dörfer Aşağıyumrutaş, Çamlıdere, Dereköy, Hisarköy, Kibrit, Yazır und Yumrutaş.

Sehenswertes[Bearbeiten]

Wenige Kilometer nördlich der Kreisstadt liegen am Hang des zum Taurusgebirge gehörenden Akdağ die Ruinen der hellenistischen Stadt Sagalassos.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Amt für Statistik, abgerufen 20. April 2012
  2. Sevan Nişanyan: Adını Unutan Ülke. Türkiye'de Adı Değiştirilen Yerler Sözlüğü. Istanbul 2010, S. 82

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ağlasun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien