A'ala Hubail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
A'ala Hubail

A'ala Hubail

Spielerinformationen
Voller Name A'ala Ahmed Hubail
Geburtstag 25. Juni 1982
Geburtsort SitraBahrain
Größe 170 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2005
2005–2007
2007–2008
2008–2009
2009–
Al-Ahli Manama
Al-Gharafa
Al Kuwait Kaifan
Umm-Salal Sport Club
Al-Ahli Manama
Nationalmannschaft
2003– Bahrain mind. 63 (21)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

A'ala Hubail (‏علاء حبيل‎, DMG ʿAlāʾ Ḥubail; * 25. Juni 1982 in Sitra) ist ein bahrainischer Fußballspieler.

Er spielte 2002-2004 zusammen mit seinem Bruder Mohamed Hubail für den bahrainischen Klub Al-Ahli und die Nationalelf Bahrains. 2004 wechselten die Hubails zu Al-Gharafa (Katar). Spätestens seit dem Gewinn des Goldenen Schuhs bei der Asienmeisterschaft 2004 (zusammen mit Ali Karimi) gilt er als einer der besten Stürmer Asiens. Bei der Wahl zu Asiens Fußballer des Jahres wurde er hinter Ali Karimi Zweiter. Mit Bahrain stieß er bis in die letzte Play-Off-Runde der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland vor, wo die Inselkicker gegen Trinidad und Tobago mit 1:1 und 0:1 ausschieden.

Leben[Bearbeiten]

Während der Proteste in Bahrain 2011/2012 half Hubail bei Demonstrationen als Sanitäter. Sowohl er als auch sein Bruder Mohamed wurden im April 2011 verhaftet.[1] Hubail wurde vermutlich gefoltert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Ashelm: Bahrein Verfolgte Athleten ohne Lobby. In: FAZ.NET, 9. Mai 2011. ISSN 0174-4909. Abgerufen am 6. August 2012. 
  2. Football in Bahrain: A house divided. In: The Economist, 13. August 2011. ISSN 0013-0613. Abgerufen am 6. August 2012. 

Weblinks[Bearbeiten]

  • A'ala Hubail in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)