A.T. Kearney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
A.T. Kearney, Inc.
1=Logo der A.T. Kearney, Inc.
Rechtsform Incorporated
Gründung 1926
Sitz Chicago, Vereinigte Staaten
Leitung Johan Aurik, Vorstandsvorsitzender
Mitarbeiter ca. 3.000 (2013)
Umsatz USD 910 Mio. (2008)
Branche Unternehmensberatung
Website www.atkearney.com

A.T. Kearney ist eine international tätige Unternehmensberatung. Das Unternehmen wurde 1926 in Chicago gegründet und ist heute mit 57 Büros in 39 Ländern vertreten.[1] Als eigenständige Partnerschaft mit einem Umsatz von 786 Millionen USD (2009)[2][3] und rund 3.000 Mitarbeitern[1] gehört A.T. Kearney zu den größten strategischen Unternehmensberatungen weltweit.[4][5]

Deutschsprachiger Raum[Bearbeiten]

Die deutsche Tochterfirma ist die A.T. Kearney GmbH. In Deutschland sind die Unternehmensberater mit Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Stuttgart vor Ort vertreten.[6] In Österreich betreibt das Unternehmen ein Büro in Wien.[7] In der Schweiz ist A.T. Kearney in Zürich ansässig.[8]

Im Jahr 2010 waren in Deutschland 587 Mitarbeiter bei A.T. Kearney beschäftigt.[1] Im selben Zeitraum erzielte A.T. Kearney Deutschland einen Umsatz von 221 Millionen Euro und konnte sich damit um 12,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbessern.[9]

Martin Sonnenschein leitet als Managing Director Central Europe seit 2009 die Geschäfte im deutschsprachigen Raum.[10] Die Beratungsschwerpunkte liegen dabei auf den Themen Wachstum, Innovation, Nachhaltigkeit, Strategische IT, Komplexitätsmanagement sowie Prozessoptimierung von globalen Produktions- und Lieferketten.

A.T. Kearney Deutschland wurde zum sechsten Mal in Folge vom CRF Institute als „Top Arbeitgeber Deutschland 2012“[11] ausgezeichnet und gewann den Award „Best of Consulting 2012“ des Magazins WirtschaftsWoche in der Kategorie Strategie.[12]

Geschichte[Bearbeiten]

Historisches Logo

Im Jahr 1926 wurde McKinsey & Company gegründet. Andrew Thomas Kearney trat 1929 in das Unternehmen ein und wurde 1935 geschäftsführender Partner.[13] 1939 kam es zur Trennung, wobei McKinsey & Co. nach New York und Boston ging, während Kearney & Co. in Chicago verblieb.[14]

1946 firmierte das Unternehmen in A.T. Kearney & Company um. Tom Kearney ging 1961 in Pension und verstarb am 11. Januar des Folgejahres.

Das erste internationale Büro wurde 1964 in Düsseldorf eröffnet. In den folgenden vier Jahren kamen Büros in Mailand, Paris, London sowie San Francisco und New York hinzu. 1972 wurde das Unternehmen schließlich zu A.T. Kearney. Im selben Jahr eröffnete in Tokio die erste Dependance in Asien.[15]

1995 wurde das Unternehmen von dem texanischen IT-Dienstleister und Outsourcing-Spezialisten Electronic Data Systems (EDS) gekauft. Im Januar 2006 wurde A.T. Kearney im Rahmen eines Management-Buy-out wieder ein eigenständiges Unternehmen und feierte das 80-jährige Jubiläum.[16]

Eine geplante Fusion mit der Unternehmensberatung Booz & Company wurden im Juli 2010 nach Sondierungsgesprächen abgesagt.[2][9]

Wettbewerbe[Bearbeiten]

A.T. Kearney veranstaltet verschiedene Benchmarking-Wettbewerbe.

Best Innovator[Bearbeiten]

Der Best Innovator ist ein europäischer Innovationswettbewerb, der seit 2004 ausgerichtet wird.[17][18] Mit dem Wettbewerb werden Unternehmen ausgezeichnet, die erfolgreiches und nachhaltiges Innovationsmanagement betreiben.[19] In den vergangenen Jahren haben mehr als 1.200 Unternehmen an dem Wettbewerb teilgenommen.[20]

Der Wettbewerb wird von A.T. Kearney in Zusammenarbeit mit dem Magazin Wirtschaftswoche, der Fraunhofer-Gesellschaft und unter der Schirmherrschaft des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie durchgeführt.[21]

Die Fabrik des Jahres[Bearbeiten]

Die Fabrik des Jahres/GEO Award ist ein branchenübergreifender Benchmark-Wettbewerb für produzierende Unternehmen.[22] Der Wettbewerb wurde 1992 von A.T. Kearney in Kooperation mit der Wirtschaftszeitung Produktion initiiert und wird seitdem einmal pro Jahr durchgeführt.[23]

Der Wettbewerb wendet sich an produzierende Industrieunternehmen aus der EU sowie den EU-Beitrittsländern, die mindestens 100 Mitarbeiter beschäftigen. Das Bewertungsmodell des Wettbewerbs orientiert sich an den sechs Leistungsdimensionen Kundenzufriedenheit, Qualität, Wirtschaftlichkeit, Agilität, Innovation und Wertgenerierung.[24]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c A.T. Kearney – Das Unternehmen. Abgerufen am 27. März 2012.
  2. a b A.T. Kearney, Booz & Company: Berater blasen Fusion ab. In: consultingstar.com. 9. Juli 2010, abgerufen am 27. März 2012.
  3. Helen Thomas, Andrew Edgecliffe-Johnson, Stefan Stern: Booz and AT Kearney in talks to combine. In: ft.com. The Financial Times, 3. Juni 2010, abgerufen am 26. März 2012: „AT Kearney had revenues of $786m last year, down from about $900m the previous year.“
  4. Consulting Firm Rankings 2012: Vault Consulting 50. In: vault.com. Vault Inc., abgerufen am 26. März 2012.
  5. Führende Management- / Unternehmensberatungen in Deutschland. In: Lünendonk®-Liste 2011. Lünendonk GmbH, 26. Mai 2011, abgerufen am 26. März 2012..
  6. A.T. Kearney in Deutschland. Abgerufen am 26. März 2012.
  7. A.T. Kearney Austria. Abgerufen am 26. März 2012.
  8. A.T. Kearney Switzerland. Abgerufen am 26. März 2012.
  9. a b A.T. Kearney erhöht Umsatz. In: faz.net. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25. Mai 2011, abgerufen am 26. März 2012.
  10. Sonnenschein steigt auf. In: manager-magazin.de. manager magazin new media, 11. November 2009, abgerufen am 26. März 2012.
  11. A.T. Kearney GmbH. In: toparbeitgeber.com. CRF Deutschland GmbH & Co.KG, abgerufen am 28. März 2012.
  12. Julia Leendertse: Die besten Berater des Jahres. In: wiwo.de. Handelsblatt, 17. November 2012, abgerufen am 14. Januar 2013.
  13. A.T. Kearney in der englischsprachigen Wikipedia
  14. An ascendant descendent. In: vault.com. Vault Inc., abgerufen am 27. März 2012.
  15. History and Values. In: A.T. Kearney Website. A.T. Kearney, abgerufen am 27. März 2012.
  16. Harald Ehren: Führungskräfte übernehmen A.T. Kearney. In: ftd.de. Financial Times Deutschland, 25. Januar 2006, abgerufen am 27. März 2012.
  17. Best Innovator. In: bestinnovator.de. A.T. Kearney, abgerufen am 29. März 2012.
  18. Thema: Best Innovator. In: wiwo.de. Handelsblatt, abgerufen am 29. März 2012.
  19. Hans-Jürgen Klasse, Mario Brück, Florian Zerfaß: Wie die Sieger ermittelt wurden. In: wiwo.de. Handelsblatt, 10. Juni 2011, abgerufen am 29. März 2012.
  20. Willkommen. In: bestinnovator.de. A.T. Kearney, abgerufen am 29. März 2012.
  21. Hans-Jürgen Klesse: Wie Kunden Unternehmen beim Erfinden helfen. In: wiwo.de. Handelsblatt, 29. Juli 2011, abgerufen am 26. März 2012.
  22. GEO Award. In: geo-award.com. A.T. Kearney, abgerufen am 29. März 2012.
  23. Fabrik des Jahres. In: produktion.de. verlag moderne industrie, abgerufen am 29. März 2012.
  24. Willkommen. In: geo-award.de. A.T. Kearney, abgerufen am 29. März 2012.